Carrier Air Conditioner Fehlercodes

Carrier Air Conditioner Fehlercodes

Carrier Air Conditioner Fehlercodes

Die im Innengerät vorhandenen Leiterplatten sind mit einer Selbstdiagnosefunktion zur Erkennung von Fehlfunktionen ausgestattet und stoppen den Betrieb an der Klimaanlage automatisch, nachdem die Stromversorgung oder die Timer-LED gemäß einer Fehlfunktion blinken. Liste der Fehlercodes: Fehlercodes für Wandklimaanlagen Indoor-Fehlercodes: Fehlercodes Bedeutung E0 EEPROM-Parameterfehler des Innengeräts E1 Kommunikationsfehler der Innen- / Außengeräte Die Drehzahl des Innenlüfters […]

Die im Innengerät vorhandenen Leiterplatten sind mit einer Selbstdiagnosefunktion zur Erkennung von Fehlfunktionen ausgestattet und stoppen den Betrieb an der Klimaanlage automatisch, nachdem die Stromversorgung oder die Timer-LED gemäß einer Fehlfunktion blinken.

Liste der Fehlercodes:
Fehlercodes für Wandklimaanlagen

Indoor-Fehlercodes:

Fehlercodes Bedeutung
E0 EEPROM-Parameterfehler des Innengeräts
E1 Kommunikationsfehler der Innen- / Außengeräte
Die Drehzahl des Innenlüfters E3 ist außer Kontrolle geraten
E4 Raumtemperatursensor T1 Unterbrechung oder Kurzschluss
E5 Verdampferwendeltemperatursensor T2 Unterbrechung oder Kurzschluss
EC-Kältemittelleckerkennung
F1 Außenumgebungstemperatursensor T4 Unterbrechung oder Kurzschluss
F2 Kondensatorspulentemperatursensor T3 Unterbrechung oder Kurzschluss
F3 Kompressorauslasstemperatursensor T5 Unterbrechung oder Kurzschluss
F4 EEPROM-Parameterfehler des Außengeräts
Die Geschwindigkeit des Außenlüfters F5 ist außer Kontrolle geraten
P0 IPM-Fehlfunktion oder IGBT-Überstromschutz
P1 Überspannung oder Überspannungsschutz
P2 Hochtemperaturschutz der Diagnose und Lösung des Kompressordeckels
P4 Fehler beim Antrieb des Wechselrichterkompressors
P5-Modus-Konflikt
P6 Kompressorspannungsschutz

Fehlercodes im Freien:

Fehlercodes Bedeutung
E0 Fehlfunktion des EEPROM im Freien
E2 Kommunikationsfehler der Innen- / Außengeräte
E3 Kommunikationsstörung zwischen IPM-Karte und Außenhauptkarte
E4 Unterbrechung oder Kurzschluss des Temperatursensors des Außengeräts
E5 Spannungsschutz
E8 Fehlfunktion der Außenlüftergeschwindigkeit
F1 Nein A Der Spulenausgangstemperatursensor oder der Stecker des Sensors des Innengeräts ist defekt
F2 Nein B Spulenausgangstemperatursensor des Innengeräts oder Stecker des Sensors ist defekt
F3 Nein C Spulenausgangstemperatursensor des Innengeräts oder Stecker des Sensors ist defekt
F4 Nein D Spulenausgangstemperatursensor des Innengeräts oder Stecker des Sensors ist defekt
F5 Nein E Spulenausgangstemperatursensor des Innengeräts oder Stecker des Sensors ist defekt
P1 Hochdruckschutz
P2 Niederdruckschutz
P3 Stromschutz des Kompressors
P4 Temperaturschutz des Kompressors
P5 Hochtemperaturschutz des Kondensators
P6 IPM-Modulschutz

Außenprüffunktion
00: Normale Anzeige
01: Anzahl der Innengeräte in guter Verbindung
02: Betriebsmodus des Außengeräts
03: HP-Kapazität eines Innengeräts
04: B Kapazität des Innengeräts HP
05: C Kapazität des Innengeräts HP
06: D Kapazität des Innengeräts HP
07: E Kapazität des Innengeräts HP
08: Ein Kapazitätsanforderungscode für Innengeräte

09: B Code für die Kapazitätsanforderung des Innengeräts
10: C Kapazitätsanforderungscode für Innengeräte
11: D Code für die Kapazitätsanforderung des Innengeräts
12: E Kapazitätsanforderungscode für Innengeräte
13: Änderungsbedarfscode für die Gesamtzahl der Innengeräte
14: Zielfrequenz entsprechend dem gesamten Kapazitätsbedarf der Innengeräte
15: Zielfrequenz nach der Frequenzgrenze
16: Senden der Zielfrequenz an den Kompressorsteuerchip
17: Verdampferauslasstemperatur eines Innengeräts.
18: B Verdampferauslasstemperatur des Innengeräts.
19: C Verdampferausgangstemperatur des Innengeräts
20: D Auslasstemp.
21: E Verdampferauslasstemperatur des Innengeräts.
22: Raumtemperatur einer Inneneinheit.
23: B Innenraum Raumtemperatur
24: C Innenraum Raumtemperatur
25: D Raumtemperatur der Inneneinheit.
26: E Innenraum Raumtemperatur
27: Verdampfertemperatur eines Innengeräts.
28: B Verdampfertemp.
29: C Verdampfertemp.
30: D Verdampfertemp.
31: E Verdampfertemp.
32: Kondensatorrohrtemperatur (T3)
33: Außentemperatur (T4)
34: Kompressorauslasstemperatur (Tp)
35: AD-Wert des Stroms
36: AD-Wert der Spannung
37: EEV-Öffnungswinkel für ein Innengerät
38: EEV-Öffnungswinkel für B-Innengerät
39: EEV-Öffnungswinkel für C-Innengerät
40: EEV-Öffnungswinkel für D Innengerät
41: EEV-Öffnungswinkel für E-Innengerät
42: Frequenzbegrenzungssymbol
43: Durchschnittswert von T2
44: Geschwindigkeit des Außenlüfters
45: Der letzte Fehler oder Schutzcode

Beurteilung durch blinkende LED der Inneneinheit

Beurteilung durch blinkende LED der Inneneinheit
Anmerkungen:

Der Inhalt der Punkte B und C sowie ein Teil von Punkt E werden angezeigt, wenn die Klimaanlage in Betrieb ist
Wenn Punkt B und C sowie Punkt B und ein Teil von Punkt E gleichzeitig auftreten, wird dem Block von Punkt B Priorität eingeräumt.
Die Prüfcodes können zur Wartung auf der Fernbedienung bestätigt werden.
Vorsicht bei der Wartung:

Drücken Sie nach der Wartung die Taste [Θ], um zum normalen Modus zurückzukehren.
Schalten Sie nach der Wartung anhand des Prüfcodes den Leistungsschalter des Netzteils aus und wieder den Leistungsschalter des Netzteils ein, damit der Speicher im Mikrocomputer den Ausgangsstatus zurückgibt. Die Prüfcodes werden jedoch auch dann nicht gelöscht, wenn die Stromversorgung ausgeschaltet ist, da sie im festen Speicher gespeichert sind.
Fehlercode: 0C

Betriebsursache: Kurzschluss oder Unterbrechung des Raumtemperatursensors (TA-Sensor).

Fehlercode: 0d
Betriebsursache: Fehlstellung, Unterbrechung, Kurzschluss oder Migration des Wärmetauschersensors (TC-Sensor)

Fehlercode: 11
Betriebsursache: Blockierung des Innenlüfters oder Störung des Innenlüfterkreises

Fehlercode: 12
Betriebsursache: Probleme mit anderen P.C. Bretter

Fehlercode: 04
Betriebsursache: Das serielle Rücksignal wird von Beginn des Betriebs an nicht an die Innenseite gesendet. (1) Verdrahtung des Verbindungskabels defekt. (2) Betrieb des Kompressorthermos. Gasmangel Gasleck

Fehlercode: 05
Betriebsursache: Das Betriebsbefehlssignal wird nicht an die Außenseite gesendet.

Fehlercode: 14
Betriebsursache: Überstromschutzschaltung des Wechselrichters funktioniert. (Kurze Zeit)

Fehlercode: 16
Betriebsursache: Positionserkennungskreisfehler oder Kurzschluss zwischen den Wicklungen des Kompressors

Fehlercode: 17
Betriebsursache: Stromerkennungsschaltungsfehler

Fehlercode: 18
Betriebsursache: Fehlstellung, Unterbrechung oder Kurzschluss der Außentemperatur. Sensor

Fehlercode: 19
Betriebsursache: Unterbrechung oder Kurzschluss der Entladungstemperatur. Sensor

Fehlercode: 1A
Betriebsursache: Fehler im Außenlüfterantriebssystem

Fehlercode: 1b
Betriebsursache: Außenwärmetauschertemp. Sensorfehler

Fehlercode: 1C
Betriebsursache: Kompressorantriebsausgangsfehler, Kompressorfehler (Sperre, fehlt usw.), Ausfall

Fehlercode: 07
Betriebsursache: Beim Start des Betriebs wurde ein serielles Rücksignal gesendet, das jedoch nicht auf halber Strecke gesendet wird.

Fehlercode: 1d
Betriebsursache: Kompressor dreht sich nicht.

Fehlercode: 1E
Betriebsursache: Entladungstemp. 117 ° C überschritten

Fehlercode: 1F
Betriebsursache: Kompressor ausfallen

Fehlercode: 08
Betriebsursache: Vierwegeventil-Umkehrfehler

Carrier Aircon X-Power Inverter Fehlercodes;

Carrier X-Power Inverter Fehlercodes
Außengerät:

Code: 1 Fehler des Wärmetauschersensors (TE)
Code: 2 Fehler des Saugsensors (TS)
Code: 3 Heißgasentladungssensor (TD) ermr
Code: 4 Hochdruck-Protemion-Fehler
Code: 5 Fehler des Außenlufttemperatursensors (TO)
Code: 6 Fehler des DC-Lüftermotors im Freien
Code: 7 Kommunikationsfehler zwischen IPDU (abnormaler Stopp)
Code: 8 Hochdruckentlastungsvorgang
Code: 9 Entladungstemp. Fehler: Heißgas ist zu hoch
Code: 10 EEPROM-Fehler
Code: 11 Kommunikationsfehler zwischen IPDU (kein abnormaler Stopp)
Code: 12 G-Tr Kurzschlussschutz
Code: 13 Schaltungsfehler erkennen
Code: 14 Stromsensorfehler
Code: 15 Comp. Sperrfehler
Code: 16 Comp. Nervenzusammenbruch

Innengerät:
Code: 2 Ausfall der Kondensatpumpe oder Wasserablauf
Code: 3 Innengerät Raumluftsensor defekt
Code: 4 Innengerät Tc Spulensensorfehler
Code: 10 Softwarefehler des Innengeräts (EEPROM beschädigt)
Code: 12 Softwarefehler des Innengeräts (Adresse / Zone beschädigt)
Code: 14 Signalverlust von CDU
Code: 15 Innengerät Tcj Spulensensorfehler
Code: 18 Fehler im Steuergerät des Außengeräts (G-Tr-Kurzschlussschutz)
Code: 20 Fehler im Positionserkennungskreis
Code: 21 Fehler am Stromsensor des Außengeräts
Code: 22 Fehler des Wärmeaustauschsensors des Außengeräts
Code: 23 Fehler am Entladungstemperatursensor des Außengeräts
Code: 24 Außengerät Lüfterfehler
Code: 26 Anderer Fehler des Außengeräts
Code: 27 Außengerät Kompressorsperre
Code: 28 Außengerät Entladungstemperaturfehler
Code: 29 Außengerät Kompressorausfall
Code: 31 Außengerät Hochtemperatur-Druckentlastung
AC-Fehlercodes der Carrier Infinity-Serie

AC-Fehlercodes der Carrier Infinity-Serie
Die Codes werden durch eine Reihe von kurzen und langen Blinken der Statusanzeige geblinkt. Die kurzen Blinkzeichen zeigen die erste Ziffer im Statuscode an, gefolgt von langen Blinkzeichen, die die zweite Ziffer des Fehlercodes anzeigen. Der kurze Blitz ist 0,25 Sekunden eingeschaltet und der lange Blitz ist 1,0 Sekunden eingeschaltet. Die Zeit zwischen den Blitzen beträgt 0,25 Sekunden. Die Zeit zwischen kurzem und erstem langen Blitz beträgt 1,0 Sekunden. Die Zeit zwischen dem Wiederholen des Codes beträgt 2,5 Sekunden bei ausgeschalteter LED. Zählen Sie die Anzahl der kurzen und langen Blitze, um den entsprechenden Blinkcode zu ermitteln. Tabelle 6 enthält mögliche Ursachen und Maßnahmen für jeden Fehler.

Carrier Window Room AC-Fehlercodes

Carrier Window Room AC-Fehlercodes
Betreiben Sie den Lüfter ohne Kühlung, bis der Frost verschwindet.

E1: Kommunikationsverlust zwischen dem CCC 2-Thermostat und einer einzelnen Systemleistungsmodulplatine. Die LED zeigt den Fehlercode EI und die Zonennummer an, bei der die Kommunikation unterbrochen wurde. Alle zusätzlichen Zonen, die die Kommunikation verlieren, blinken zusätzlich zur aktuellen Zone.

E2: Unterbrechung oder Innentemperatursensor außerhalb des Bereichs. Alle Wärme-, Kühl- und Entfeuchtungsvorgänge werden gesperrt. Der manuelle Lüfterbetrieb wird fortgesetzt.

E3: Innentemperatursensor. Alle Wärme-, Kühl- und Entfeuchtungsvorgänge werden gesperrt. Der manuelle Lüfterbetrieb wird fortgesetzt.

E4: Unterbrechung oder Außentemperatursensor außerhalb des Bereichs (ausgewählte Modelle). Wärmepumpe und Entfeuchtungsbetrieb werden gesperrt. Klimaanlage, Ofen, Heizleiste und Lüfter können weiter betrieben werden.

E5: Unterbrechung oder Gefriersensor außerhalb des Bereichs. Klimaanlage und Entfeuchtungsbetrieb werden gesperrt. Der Betrieb von Wärmepumpe, Ofen, Heizleiste und Lüfter kann weiter betrieben werden, zeigt jedoch den letzten Temperatursollwert an.

E6: Feuchtigkeitssensor im offenen Stromkreis (Modelle auswählen). Klimaanlage und Entfeuchtung werden gesperrt. Wärmepumpe, Ofenheizstreifen und Lüfter können weiter betrieben werden.

E7: Verlust von 120 VAC an alle Leistungsmodulplatinen des Systems. Das System wird heruntergefahren.

E8: Ungültige Zonenkonfiguration. Die DIP-Schalter für Wärmepumpe und Heizleiste sind beide in einer Zone auf ON gestellt. Wärmepumpe, Heizleiste, Klimaanlage und Entfeuchtungsbetrieb werden in der betroffenen Zone gesperrt.

E9: Ungültige Zonenkonfiguration. Der DIP-Schalter des Luftentfeuchters und entweder die DIP-Schalter der Wärmepumpe oder des Heizstreifens sind in einer Zone auf ON gestellt. Wärmepumpe, Heizleiste, Klimaanlage und Entfeuchtungsbetrieb werden in der betroffenen Zone gesperrt.

Manchmal sieht ein Leistungsschalter so aus, als ob er sich in der Betriebsposition befindet, aber tatsächlich ausgelöst wird. Stellen Sie sicher, dass Sie den Unterbrecherhebel auf “AUS” und dann mit dem entsprechenden Klick wieder auf “EIN” stellen.

Trägerklimaanlage Andere Fehlercodes

Fehlercode-Lösung
Erinnerung an den Austausch des nF-Luftfilters: Nach 2.880 Betriebsstunden blinkt im Anzeigefenster des Innengeräts „nF“. Dies ist eine Erinnerung daran, Ihren Filter auszutauschen. Nach 15 Sekunden kehrt das Gerät zur vorherigen Anzeige zurück. Um die Erinnerung zurückzusetzen, drücken Sie viermal die LED-Taste auf Ihrer Fernbedienung oder dreimal die MANUAL CONTROL-Taste. Wenn Sie die Erinnerung nicht zurücksetzen, blinkt die Anzeige „nF“ erneut, wenn Sie das Gerät neu starten.
cl Erinnerung an die Reinigung des Luftfilters: Nach 240 Betriebsstunden blinkt im Anzeigefenster des Innengeräts „CL“. Dies ist eine Erinnerung an die Reinigung Ihres Filters. Nach 15 Sekunden kehrt das Gerät zur vorherigen Anzeige zurück. Um die Erinnerung zurückzusetzen, drücken Sie viermal die LED-Taste auf Ihrer Fernbedienung oder dreimal die MANUAL CONTROL-Taste. Wenn Sie die Erinnerung nicht zurücksetzen, blinkt die Anzeige “CL” erneut, wenn Sie das Gerät neu starten.
ec Erkennung von Kältemittellecks: Das Innengerät zeigt automatisch „EC“ an. Die Kontrollleuchte „Timer“ erlischt und die Kontrollleuchte „Run“ blinkt siebenmal, wenn das Gerät Kältemittellecks erkennt.
BL Filterreinigung Erinnerung.
ed Alarmleuchte blinkt langsam (Fehler im Außengerät) (nur 40WAW024). Fehler am Außengerät.
EE-Alarmleuchte blinkt schnell (Wasserstandsfehler) (nur 40WAW024). – Lose Verbindung oder Unterbrechung am Anschluss auf der Leiterplatte. Ziehen Sie die Verbindung fest oder schließen Sie sie am Anschluss auf der Leiterplatte wieder an. – Lose Verbindung oder Unterbrechung am Anschluss auf der Leiterplatte. Ziehen Sie die Verbindung fest oder schließen Sie sie am Anschluss auf der Leiterplatte wieder an. – Ablasspumpe defekt. Ersetzen Sie die Abflusspumpe
FE-Betrieb und Timer-Lichter blinken schnell zusammen (Adressfehler) Innengerät ohne Adresse. Führen Sie die automatische Adressierungsoption am Außengerät aus. Verwenden Sie eine drahtlose oder kabelgebundene Fernbedienung, um das Innengerät neu zu adressieren.
FR Mangel an Kältemittel

Wie verwende ich die Fernbedienung im Servicemodus?

Wie verwende ich die Fernbedienung im Servicemodus?
Fehlercodes und Fehlerbehebung der Carrier Performance Series

Performance Ductless Multi-Split-Wärmepumpensystem für Wohngebäude

Multi-Split Hochwandiges kanalloses Split-System 38GVM

Fehlercodes der Carrier Performance Series und Fehlerbehebung
Fehlercodes Problem
08 Abtaumodus 1
0A Abtaumodus 2
F0 Blockierung der Niedrigladung oder des Kühlsystems
F3 Fehlfunktion des Umgebungstemperatursensors im Freien
F4 Fehlfunktion des Außentemperatursensors in der Mitte der Spule
F5 Ablufttemperatursensor im Freien
F7 Kühlölrücklauf
E1 Hochdruckschutz des Systems
E2 Frostschutz in Innenräumen
E3 System Niederdruckschutz
E4 Hochtemperaturschutz der Kompressorentladung
E6 Kommunikationsfehler zwischen Innen und Außen
E7 Moduskonflikt
E8 Systemüberlastschutz
E9 Kaltschlagschutz
dd Testmodus
Fo Abpumpmodus
P0 IPM Rest
P5 Kompressorstromschutz
P6 Kommunikationsfehler zwischen Wechselrichterantrieb und Hauptplatine
P7 Fehlfunktion des Kühlkörpertemperatursensors
P8 IPM Übertemperaturschutz
P9 Schütz öffnen
Fehlfunktion des PC-Stromsensors
Pd Stromverdrahtungsschutz
PA Eingangsstromschutz
Fehlfunktion des Umgebungstemperatursensors der PF-Wechselrichterplatine
PL Niederspannungsschutz
PH Hochspannungsschutz
PP Anormale Eingangswechselspannung
Fehlfunktion beim Laden des PU-Kondensators
H1 Heizölrücklauf
H2 Erzwungenes Abtauen
H3 Überhitzungsschutz des Kompressors
H5 IPM-Schutz
H7 Reduzierung der Kompressordrehzahl
Hc PFC-Platinenschutz
L9 Hochspannungsschutz des Kompressors
Startfehler des Lc-Kompressors
Ld Kompressor Phasenverlustschutz
LE Kompressor blockiert
LF-Kompressor-Überdrehzahlschutz
A5 Fehlfunktion des Einlass-Temperatursensors der Kondensatorspule
A7 Fehlfunktion des Kondensatorausgangstemperatursensors
EE Speicherkartenfehler
De Frequenzbegrenzung für den Schutz der Modulschaltung
EU Frequenzbegrenzung für Modultemperaturschutz
F6 Frequenzbegrenzung zum Überlastschutz
F8 Frequenzbegrenzung für den Schutz der Systemschaltung
F9 Frequenzbegrenzung für den Schutz der Modulschaltung
FH Frequenzbegrenzung für Frostschutz
HE Entmagnetisierungsschutz des Kompressors
LP Innen- und Außengeräte stimmen nicht überein
U1 Fehlfunktion der Kompressorphasenerkennung
U3 Niedrige Zwischenkreisspannung
dn Kommunikationsfehler zwischen Hauptplatine und EXV
13 Einheit Fehlfunktion des Innenrohr-Auslasstemperatursensors
14 Einheit Fehlfunktion des Innenrohr-Einlasstemperatursensors
15 Einheit A Fehlfunktion des Innenrückluftsensors
16 Moduskonflikt der Einheit A.
17 Frostschutzgerät Einheit A.
23 Fehlfunktion des Innenrohr-Auslasstemperatursensors von Einheit B.
24 Fehlfunktion des Innenrohr-Einlasstemperatursensors der Einheit B.
25 Einheit B Fehlfunktion des Innenrückluftsensors
26 Moduskonflikt von Einheit B.
27 Frostschutzgerät Einheit B.
33 Fehlfunktion des Rohrauslasstemperatursensors des Innengeräts der Einheit C.
34 Fehlfunktion des Rohreingangstemperatursensors des Innengeräts der Einheit C.
35 Gerät C Fehlfunktion des Rückluftsensors des Innengeräts
36 Einheit C-Modus-Konflikt
37 Frostschutzgerät Einheit C.
41 Kommunikationsfehler von Einheit D.
42 Fehlfunktion des Innenrücklufttemperatursensors
43 Fehlfunktion des Innenrohr-Auslasstemperatursensors der Einheit D.
44 Fehlfunktion des Innenrohr-Einlasstemperatursensors der Einheit D.
45 Einheit D Fehlfunktion des Innenraum-Rücklufttemperatursensors
46 Einheit D-Modus-Konflikt
47 Frostschutzgerät Einheit D.
51 Kommunikationsfehler von Einheit E.
52 Fehlfunktion des Innenrohr-Mitteltemperatursensors der Einheit E.
53 Fehlfunktion des Innenrohr-Auslasstemperatursensors der Einheit E.
54 Fehlfunktion des Innenrohr-Einlasstemperatursensors der Einheit E.
55 Gerät E Fehlfunktion des Innenraum-Rücklufttemperatursensors
56 Einheit E-Modus-Konflikt
57 Frostschutzgerät Einheit E.
C5-Jumper fehlt auf Ersatz-Innenplatine
Aircon Split Störungsanzeige

Wenn mehrere Fehlfunktionen gleichzeitig auftreten, werden sie im Umlauf angezeigt und jede Fehlfunktion wird 5 Sekunden lang angezeigt.

Hinweis: o: aus ●: ein o: blinken

Sosyal Medyada Paylaşın:

Düşüncelerinizi bizimle paylaşırmısınız ?

Yorum yazmak için giriş yapmalısın