Klimaanlage

Comfortstar Air Conditioner Fehlercodes

Comfortstar Air Conditioner Fehlercodes
Fehlercodes Problem
E0 EEPROM-Fehler des Innengeräts
E1 Kommunikationsstörung zwischen Innen- und Außengeräten
Die Drehzahl des Innenlüfters E3 ist außer Kontrolle geraten
E4 Raumtemperatursensor T1 Unterbrechung oder Kurzschluss
E5 Verdampfer-Spulentemperatursensor T2 Unterbrechung oder Kurzschluss
EG-Kältemittelleckerkennung
EE Fehlfunktion des Wasserstandsalarms
F1 Unterbrechung oder Kurzschluss des Außentemperatursensors T4
F2 Unterbrechung oder Kurzschluss
F3 Unterbrechung oder Kurzschluss des Kompressorauslasstemperatursensors T5
F4 EEPROM-Fehler des Außengeräts
Die Geschwindigkeit des Außenlüfters F5 ist außer Kontrolle geraten
F6 Unterbrechung oder Kurzschluss des Niederseitenwert-Temperatursensors (T2B) der Ausgangseinheit
F7 Kommunikationsfehler der Hebetafel
F8 Mafunktion der Hebetafel
F9 Hubtafel ist nicht geschlossen
P0 IPM-Fehlfunktion
P1 Überspannung oder Überspannungsschutz
P2 Hochtemperaturschutz der Kompressoroberseite. Hochdruckschutz
P3 Niedertemperaturschutz im Freien
P4 Fehler beim Wechselrichter-Kompressorantrieb
P5-Modus-Konflikt
P7 Fehler des IGBT-Temperatursensors im Freien
Ein, Aus, cF, dF, SC, FP Anzeigecode Bedeutungen;

Comfortstar Air Conditioner Display Code Bedeutungen
Ein: für 3 Sekunden, wenn:

TIMER ON ist eingestellt
Die Funktionen FRESH, SWING, TURBO oder SILENCE sind aktiviert
OF: für 3 Sekunden, wenn:

TIMER OFF ist eingestellt
Die Funktionen FRESH, SWING, TURBO oder SILENCE sind deaktiviert
cF: Wenn die Kaltluftschutzfunktion aktiviert ist

dF: beim Auftauen

SC: Wenn das Gerät selbstreinigend ist

FP: Wenn der Frostschutz aktiviert ist

Fehleranzeige des Außengeräts

Fehlercodes Problem
E0 Fehlfunktion des EEPROM im Freien
E2 Kommunikationsstörung zwischen Innen- und Außengeräten
E3 Kommunikationsstörung zwischen IPM-Karte und Außenhauptkarte
E4 Unterbrechung oder Kurzschluss des Außentemperatursensors (T3 、 T4 、 T5)
E5 Spannungsschutz
E6 Aktiver PFC-Modulschutz
E8 Die Drehzahl des Außenlüfters ist außer Kontrolle geraten (nur für Modelle mit Gleichstrommotormotor).
F1 Nein A Unterbrechung oder Kurzschluss des Spulenausgangstemperatursensors (T2B) des Innengeräts.
F2 Nein B Unterbrechung oder Kurzschluss des Spulenausgangstemperatursensors (T2B) des Innengeräts.
F3 Nein C Unterbrechung oder Kurzschluss des Spulenausgangstemperatursensors (T2B) des Innengeräts.
F4 Nein D Unterbrechung oder Kurzschluss des Spulenausgangstemperatursensors (T2B) des Innengeräts.
F5 Nein E Unterbrechung oder Kurzschluss des Spulenausgangstemperatursensors (T2B) des Innengeräts
F6 Nein F Unterbrechung oder Kurzschluss des Spulenausgangstemperatursensors (T2B) des Innengeräts.
P0 Temperaturschutz der Kompressoroberseite
P1 Hochdruckschutz
P2 Niederdruckschutz
P3 Stromschutz des Kompressors
P4 Temperaturschutz der Kompressorentladung
P5 Hochtemperaturschutz des Kondensators
P6 IPM-Modulschutz
Comfortstar AC Fehlerbehebung

Comfortstar AC-Fehlercodes und Fehlerbehebung
Häufige Probleme

Die folgenden Probleme stellen keine Fehlfunktion dar und erfordern in den meisten Situationen keine Reparaturen.

Problem: Das Gerät lässt sich beim Drücken der EIN / AUS-Taste nicht einschalten

Mögliche Ursachen: Das Gerät verfügt über eine 3-Minuten-Schutzfunktion, die eine Überlastung des Geräts verhindert. Das Gerät kann nicht innerhalb von drei Minuten nach dem Ausschalten neu gestartet werden.

Problem: Das Gerät wechselt vom COOL / HEAT-Modus in den FAN-Modus

Mögliche Ursachen:
Das Gerät kann seine Einstellung ändern, um zu verhindern, dass sich Frost auf dem Gerät bildet. Sobald die Temperatur steigt, arbeitet das Gerät wieder im zuvor ausgewählten Modus.
Die eingestellte Temperatur wurde erreicht. Zu diesem Zeitpunkt schaltet das Gerät den Kompressor aus. Das Gerät arbeitet weiter, wenn die Temperatur wieder schwankt.
Problem: Das Innengerät gibt weißen Nebel ab

Mögliche Ursachen: In feuchten Regionen kann ein großer Temperaturunterschied zwischen der Raumluft und der klimatisierten Luft weißen Nebel verursachen.

Problem: Sowohl die Innen- als auch die Außengeräte geben weißen Nebel ab

Mögliche Ursachen: Wenn das Gerät nach dem Abtauen im HEAT-Modus neu gestartet wird, kann aufgrund der beim Abtauen entstehenden Feuchtigkeit weißer Nebel austreten.

Problem: Das Innengerät macht Geräusche

Mögliche Ursachen:
Ein rauschendes Luftgeräusch kann auftreten, wenn die Luftklappe ihre Position zurücksetzt.
Nach dem Betrieb des Geräts im HEAT-Modus kann ein Quietschgeräusch auftreten, wenn sich die Kunststoffteile des Geräts ausdehnen und zusammenziehen.
Problem: Sowohl das Innengerät als auch das Außengerät machen Geräusche

Mögliche Ursachen:
Leises Zischen während des Betriebs: Dies ist normal und wird durch Kältemittelgas verursacht, das sowohl durch Innen- als auch durch Außengeräte strömt.
Leises Zischen, wenn das System startet, gerade nicht mehr läuft oder abtaut: Dieses Geräusch ist normal und wird dadurch verursacht, dass das Kältemittelgas stoppt oder die Richtung ändert.
Quietschgeräusch: Normale Ausdehnung und Kontraktion von Kunststoff- und Metallteilen, die durch Temperaturänderungen während des Betriebs verursacht werden, können Quietschgeräusche verursachen.
Problem: Das Außengerät macht Geräusche

Mögliche Ursachen: Das Gerät gibt je nach aktueller Betriebsart unterschiedliche Geräusche aus.

Problem: Staub wird entweder vom Innen- oder Außengerät abgegeben

Mögliche Ursachen: Das Gerät kann bei längerer Nichtbenutzung Staub ansammeln, der beim Einschalten des Geräts freigesetzt wird. Dies kann durch Abdecken des Geräts während langer Inaktivitätszeiten gemindert werden.

Problem: Das Gerät gibt einen schlechten Geruch ab

Mögliche Ursachen:
Das Gerät kann Gerüche aus der Umgebung (wie Möbel, Kochen, Zigaretten usw.) absorbieren, die während des Betriebs freigesetzt werden.
Die Filter des Geräts sind schimmelig geworden und sollten gereinigt werden.
Problem: Der Lüfter des Außengeräts funktioniert nicht

Mögliche Ursachen: Während des Betriebs wird die Lüfterdrehzahl gesteuert, um den Produktbetrieb zu optimieren.

Problem: Der Betrieb ist fehlerhaft, unvorhersehbar oder das Gerät reagiert nicht

Mögliche Ursachen: Störungen durch Handytürme und Remote-Booster können zu Fehlfunktionen des Geräts führen.

Versuchen Sie in diesem Fall Folgendes:

Trennen Sie die Stromversorgung und schließen Sie sie wieder an.
Drücken Sie die EIN / AUS-Taste auf der Fernbedienung, um den Betrieb neu zu starten.
HINWEIS: Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen Händler vor Ort oder an das nächstgelegene Kundendienstzentrum. Geben Sie ihnen eine detaillierte Beschreibung der Fehlfunktion des Geräts sowie Ihre Modellnummer.

Inverter Split Type

Inverter Split Type
Wenn Probleme auftreten, überprüfen Sie bitte die folgenden Punkte, bevor Sie sich an eine Reparaturfirma wenden.

Problem: Schlechte Kühlleistung

Mögliche Ursachen:

Die Temperatureinstellung kann höher als die Raumtemperatur sein
Der Wärmetauscher am Innen- oder Außengerät ist verschmutzt
Der Luftfilter ist verschmutzt
Der Lufteinlass oder -auslass einer der Einheiten ist blockiert
Türen und Fenster sind offen
Übermäßige Wärme wird durch Sonnenlicht erzeugt
Zu viele Wärmequellen im Raum (Personen, Computer, Elektronik usw.)
Geringes Kältemittel aufgrund von Leckage oder längerem Gebrauch
Die SILENCE-Funktion ist aktiviert
Lösung:

Verringern Sie die Temperatureinstellung
Reinigen Sie den betroffenen Wärmetauscher
Entfernen Sie den Filter und reinigen Sie ihn gemäß den Anweisungen
Schalten Sie das Gerät aus, entfernen Sie das Hindernis und schalten Sie es wieder ein
Stellen Sie sicher, dass alle Türen und Fenster während des Betriebs des Geräts geschlossen sind
Schließen Sie Fenster und Vorhänge bei starker Hitze oder strahlendem Sonnenschein
Reduzieren Sie die Menge der Wärmequellen
Auf Undichtigkeiten prüfen, ggf. wieder verschließen und Kältemittel nachfüllen
Die SILENCE-Funktion kann die Produktleistung verringern, indem die Betriebsfrequenz verringert wird. Schalten Sie die SILENCE-Funktion aus
Problem: Das Gerät funktioniert nicht

Mögliche Ursachen:

Stromausfall
Die Stromversorgung ist ausgeschaltet
Die Sicherung ist durchgebrannt
Die Batterien der Fernbedienung sind leer
Der 3-Minuten-Schutz des Geräts wurde aktiviert
Timer ist aktiviert
Lösung:

Warten Sie, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist
Schalte den Strom an
Ersetzen Sie die Sicherung
Ersetzen Sie die Batterien
Warten Sie nach dem Neustart des Geräts drei Minuten
Timer ausschalten
Problem: Das Gerät startet und stoppt häufig

Mögliche Ursachen:

Das System enthält zu viel oder zu wenig Kältemittel
Inkompressibles Gas oder Feuchtigkeit ist in das System gelangt
Der Kompressor ist defekt
Die Spannung ist zu hoch oder zu niedrig
Lösung:

Auf Undichtigkeiten prüfen und das System mit Kältemittel auffüllen
Evakuieren Sie das System und füllen Sie es mit Kältemittel auf
Ersetzen Sie den Kompressor
Installieren Sie einen Manostaten, um die Spannung zu regeln
Problem: Schlechte Heizleistung

Mögliche Ursachen:

Die Außentemperatur liegt unter 7 ° C (44,5 ° F)
Durch Türen und Fenster tritt kalte Luft ein
Geringes Kältemittel aufgrund von Leckage oder längerem Gebrauch
Lösung:

Zusatzheizgerät verwenden
Stellen Sie sicher, dass alle Türen und Fenster während des Gebrauchs geschlossen sind
Auf Undichtigkeiten prüfen, ggf. wieder verschließen und Kältemittel nachfüllen
HINWEIS: Wenn Ihr Problem nach Durchführung der oben genannten Überprüfungen und Diagnosen weiterhin besteht, schalten Sie das Gerät sofort aus und wenden Sie sich an ein autorisiertes Servicecenter.

Wie bedienen Sie Ihr Gerät ohne Fernbedienung?

Falls Ihre Fernbedienung nicht funktioniert, kann Ihr Gerät manuell mit der Taste MANUAL CONTROL am Innengerät bedient werden. Beachten Sie, dass die manuelle Bedienung keine langfristige Lösung ist und dass die Bedienung des Geräts mit Ihrer Fernbedienung dringend empfohlen wird.

So bedienen Sie Ihr Gerät ohne Fernbedienung.
So bedienen Sie Ihr Gerät manuell:

Öffnen Sie die Frontplatte des Innengeräts.
Suchen Sie die Taste MANUAL CONTROL auf der rechten Seite des Geräts.
Drücken Sie einmal die Taste MANUAL CONTROL, um den FORCED AUTO-Modus zu aktivieren.
Drücken Sie die MANUELLE STEUERUNG erneut, um den FORCED COOLING-Modus zu aktivieren.
Drücken Sie die Taste MANUAL CONTROL ein drittes Mal, um das Gerät auszuschalten.
Schließen Sie die Frontplatte.
Pflege und Wartung

Luftfilter reinigen

Eine verstopfte Klimaanlage kann die Kühleffizienz Ihres Geräts verringern und auch gesundheitsschädlich sein. Reinigen Sie den Filter alle zwei Wochen.

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu