Der beste Draft-Pick aller Zeiten

Der beste Draft-Pick aller Zeiten

Der beste Draft-Pick aller Zeiten

Er ging aufs College in der Hoffnung, Architekt zu werden. Er verließ die Schule vor 50 Jahren am Dienstag als bester Draft-Pick in der …


Er ging aufs College in der Hoffnung, Architekt zu werden. Er verließ die Schule vor 50 Jahren am Dienstag als bester Draft-Pick in der Geschichte der Major League Baseball. Mike Schmidt hat das nicht kommen sehen. Er wählte die Ohio University hauptsächlich wegen eines Zeichenkurses, den er h. . .
Erdeundleben. com-

Er ging aufs College in der Hoffnung, Architekt zu werden. Er verließ die Schule vor 50 Jahren am Dienstag als bester Draft-Pick in der Geschichte der Major League Baseball.

Mike Schmidt hat das nicht kommen sehen. Er wählte die Ohio University hauptsächlich wegen eines Zeichenkurses, den er als Senior an der Fairview High School in Dayton belegt hatte. Er mochte die T-Quadrate und Dreiecke, die Bleistifte und Möglichkeiten. Es schien eine Traumkarriere zu sein.

„Natürlich war es ein langer Weg, aber sie hatten eine großartige Architekturschule in Ohio“, sagte Schmidt letzten Monat. „Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. ”

Wenn das Leben eines Architekten phantasievoll erschien, war es wahrscheinlicher als der Weg, den Schmidt stattdessen einschlug. Von den 74.774 Auswahlen, die in den verschiedenen Iterationen des M. L. B.-Entwurfs seit seinem Beginn im Jahr 1965 getroffen wurden, hat Schmidt mehr für das Team getan, das ihn entworfen hat als jeder andere.

Eine Generation nach Schmidts Pensionierung im Jahr 1989 – eine Entscheidung, die im selben Monat wie der verstörende Tod des hartnäckigen Scouts, der ihn verpflichtete, Tony Lucadello, getroffen wurde – es bleibt wahr: Kein Spieler hat mehr Siege als der Ersatz für das gewählte Team gesammelt ihn als Schmidt, die Zweitrunden-Wahl der Philadelphia Phillies, 30. insgesamt, 1971.

„Mike Schmidt bei den Phillies anfangen zu lassen, bei den Phillies zu bleiben, nur als Phillie in die Hall of Fame aufgenommen zu werden“, sagt der langjährige Scout Gary Nickels, der das Handwerk von Lucadello gelernt hat, „das ist das Nonplusultra. ”

Der Entwurf, seit seiner Einführung ein jährliches Juni-Ritual, wird dieses Jahr in den Juli verschoben, um mit dem All-Star-Spiel zusammenzufallen. Während ein paar eingezogene Spieler mehr WAR zusammengestellt haben – verteilt auf mehrere Teams – hat Schmidt das Beste getan, um die Fantasie jedes Scouts zu erfüllen: dass ein Amateurspieler der Beste werden könnte, der jemals seine Position spielen und sein Team zu beispiellosem Ruhm führen könnte.

Obwohl es keine perfekte Möglichkeit gibt, die Karriere eines Spielers in einer leicht verdaulichen Zahl zusammenzufassen, ist WAR, der das Schlagen, Baserunning und die Verteidigung eines Spielers berücksichtigt, während er sich an Position, Ära und Ballpark anpasst, das nächste, was wir haben können eine Catch-All-Statistik. Fans traditionellerer Statistiken könnten stattdessen feststellen, dass Schmidt mehr Homeruns für das Team, das ihn entworfen hat, erzielte als jeder andere Draft-Pick, während er eine bahnbrechende Verteidigung spielte und ein zuvor sterbendes Franchise zu seinem ersten World Series-Titel führte.

Mit anderen Methoden könnten Argumente für Cal Ripken Jr., Albert Pujols und einige andere angeführt werden, aber Schmidt, ein dritter Basisspieler, der nach Baseball Reference 106,9 WAR hatte, steht in dieser Metrik allein. Er sagte, er bezweifle, dass diese Unterscheidung von Dauer sein würde.

Der 71-jährige Schmidt teilt seine Zeit zwischen Florida und Rhode Island auf, ruft Phillies an Sonntagen zu Hause an und arbeitet daran, das Bewusstsein für Melanome nach einem Kampf gegen Hautkrebs im Jahr 2013 zu schärfen. In einem Telefoninterview im vergangenen Monat sagte er Mike Trout von der Los Angeles voraus Angels würde ihn als den besten Draft-Pick aller Zeiten durchgehen.

“Oh sicher, absolut, machst du Witze?” sagte Schmidt und fügte hinzu, dass Trout noch in seinen Dreißigern sein müsste. „Und er scheint die Art von Kind zu sein, die das will. ”

Schmidt war auch so ein Kind, das sich durch eine Kombination aus Talent und Begierde zu Größe gewillt war. Pat Gillick, ein Manager der Hall of Fame, erkundete Schmidt und hielt ihn für ein Talent der zweiten oder dritten Runde, dessen inneres Feuer ihn nach Cooperstown führte.

„Er spielte damals kurz und ich dachte, er wäre zu groß, um kurz zu spielen; Ich dachte, er muss entweder Dritter oder Erster werden“, sagte Gillick, damals Scout in Houston und jetzt Senior Berater und Minderheitseigner bei den Phillies. „Ich mochte ihn offensiv und dachte, er würde ein guter Hitter werden, obwohl es viele Schwünge und Fehlschüsse gab.

„Aber eine Sache an Mike ist, Mike ist ein kluger Kerl – ein sehr kluger Kerl – und er ist wirklich bestrebt, erfolgreich zu sein. Also war er wirklich stolz auf jeden Teil seines Spiels, vom Feld bis zum Schlagen, und er war ein harter Arbeiter und das ist es, was es braucht. Die wichtigste Zutat ist meiner Meinung nach der mentale Aspekt, und Mike würde alles tun, um sich zu verbessern. ”

Für den jungen Mike Schmidt gab es viel zu verbessern. Aber ein alter Kundschafter, der ihn besser kannte als alle seine Kollegen, war sich sicher, dass er es schaffen würde.

Mike Schmidt wurde von Tony Lucadello gescoutet und unter Vertrag genommen. Er schrieb Lucadello dieses Foto mit „Tony, Du hast alles möglich gemacht. Danke, Mike Schmidt. ”Kredit. . .Toni Lucadello

Ein Pfadfinder, der ein Geheimnis bewahren könnte

Tony Lucadello war die Art von Pfadfinder, der Hollywood in eine Pointe verwandelte. Er hätte gut in die frühen Szenen von “Moneyball” gepasst, wo ergraute Pfadfinder über “das gute Gesicht” und das Geräusch des Balls sprechen. Er arbeitete ohne Radarpistole oder Stoppuhr und glaubte an hausbackene Theorien – zweifelhaft, aber unanfechtbar –, dass 87 Prozent des Baseballs unter der Taille gespielt wurde und dass kein Spieler mit Brille unter Vertrag genommen werden sollte.

Lucadello wurde 1912 geboren und war in den 1930er Jahren ein paar Jahre als Infielder der Klasse D tätig. “Wenn Sie Dr. Fauci sagen, daran erinnert mich Tony Lucadello heute”, sagte Schmidt über Lucadello, der einen adretten Stil hatte: einen Mantel und eine Krawatte, einen Filzhut und eine sich ständig bewegende Sitzstange bei Spielen.

Lucadello beobachtete das Feld oder die Grundlinien – manchmal sogar von einem Baum aus –, um die Aussichten aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, während er Abstand zu rivalisierenden Scouts hielt. Er trank nicht, rauchte oder verkehrte viel.

„Er tauschte Höflichkeiten aus, aber er hat dir nie einen Hauch von dem, was vor sich ging, vermittelt, nicht einmal eine Andeutung“, sagte Gillick. „Sie dachten, er sei ein bisschen exzentrisch, aber gleichzeitig erkannten Pfadfinder Leute, die Talente einschätzen konnten, Leute, die erfolgreich waren, und Tony war es sicherlich. ”

1980, in dem Jahr, in dem Schmidt die Phillies zu ihrem ersten World Series-Titel führte, hatte Lucadello mehr Major Leagues verpflichtet als alle anderen Scouts des Teams zusammen. Insgesamt verpflichtete er 52 Spieler, die die Majors erreichten, darunter eine weitere Hall of Famer, Pitcher Fergie Jenkins und acht weitere All-Stars: die Infielder Toby Harrah und Mickey Morandini, die Outfielder Larry Hisle und Alex Johnson sowie die Pitcher Don Elston, Grant Jackson , Mike Marshall und Bob Rush.

„Tony Lucadello war einer der größten Pfadfinder, die ich je kannte“, sagte Art Stewart, 94, ein leitender Berater der Kansas City Royals, der Lucadello 1950 traf toller Musiker mit einem Ohr für Musik. Das werde ich nie vergessen, und das war Tony. Abgesehen davon, dass er so geschickt in der Bewertung war, war er so darauf bedacht, den tiefgründigen Hintergrund eines Spielers zu erfahren, alles zu wissen, was er vom Priester seiner Kirche, seiner Freundin und seinem Vater erfahren konnte. ”

Schmidt war ein Star für Coach Bob Wren an der Ohio University. Als sie 1970 gegen Südkalifornien antraten, sah er sich einer weiteren Top-Perspektive gegenüber: Dave Kingman von den Trojans wurde in der zweiten Phase des Entwurfs von 1970 die Nummer 1 in der zweiten Phase. Schmidt wurde 1971 30.Kredit. . .Ohio University Archive

Diese Fähigkeiten waren in den Jahren vor dem Entwurf besonders wichtig, als ein potenzieller Interessent sein Team hauptsächlich aufgrund einer persönlichen Bindung zu einem Scout auswählen konnte. Lucadello begann in den frühen 1940er Jahren mit dem Scouting für die Chicago Cubs, deckte neun Bundesstaaten und Teile Kanadas ab und legte mit seinem Auto etwa 70.000 Meilen pro Jahr zurück. In seinen späteren Jahren bei den Phillies konzentrierte er sich auf Michigan, Indiana und Ohio, seinen Heimatstaat, und verbreitete das Evangelium des Spiels an vielversprechende junge Athleten.

“Er würde verkaufen, wie es ist, und alles erklären und Sie wirklich über die kleineren Ligen aufklären”, sagte Steve Phillips, der ehemalige General Manager der Mets, der von Lucadello als Amateurspieler in Detroit gescoutet wurde. „Wie oft er das in seinem Leben getan haben muss – in diese Häuser zu gehen und genau das gleiche Gespräch zu führen – aber er hat es frisch gemacht, er hat es wahr gemacht. ”

Lucadello schrieb seinen Unterzeichnern regelmäßig Briefe, während sie sich in den Profis durchkämpften, und durchforstete jeden Morgen die Punktzahlen der Boxen, um nach ihren Namen zu suchen. Sein vertrauenswürdiges Netzwerk von Vogelhunden – Teilzeit-Scouts – gab ihm Tipps für Spieler, denen er folgen sollte, und einer, Ed French, machte ihn 1965 auf einen Highschool-Studenten namens Mike Schmidt aufmerksam.

„Manchmal tat er Dinge, die mich erstaunten“, sagte Lucadello Mark Winegardner für das Buch „Prophet of the Sandlots“, ein zartes und bewegendes Porträt, das 1990 veröffentlicht wurde . Das verschaffte mir sofort einen Vorteil, denn andere Pfadfinder sahen ihn und suchten nach all diesen Fehlern. Aber ich spürte, dass Mike Schmidt ein Spätzünder sein würde. ”

Um das Geheimnis seiner geschätzten Aussicht zu schützen, ergriff Lucadello extreme Maßnahmen. Er ließ sich von einem Hausmeister Spiele vom Dach eines nahegelegenen Gebäudes aus ansehen. Wenn er auf dem Parkplatz die Autos anderer Pfadfinder sah, fuhr er davon. Er kontaktierte Schmidt, seine Eltern oder seinen Trainer nie, aber er war erfreut, als Schmidt Ohio wählte, dessen Trainer Bob Wren ein enger Freund war.

Durch diese Beziehung wusste Lucadello, wie viel stärker Schmidt wurde, indem er daran arbeitete, seine Knie zu stabilisieren, die beide nach Fußballverletzungen mit Fairview operiert wurden. Noch als Schmidt zum Star wurde, machten seine Knie anderen Pfadfindern Sorgen.

„Was sie nicht wussten“, sagte Lucadello zu Winegardner und beschrieb Schmidts Kur, dass „seine Knie so gut wie neu waren. ”

Schmidt war ein bemerkenswerter Zwei-Wege-Spieler. Er schlug 548 Homeruns, gewann 10 Gold Gloves und wurde dreimal zum Most Valuable Player Award der National League gewählt.Kredit. . .Fokus auf Sport/Getty Images

Änderungen, die sich ausgezahlt haben

Die Garantie auf Schmidts Knie ist längst abgelaufen; 74 Prozent seiner Karrierespiele auf Kunstrasen zu spielen – ohne einen ausgewiesenen Schlagmann in der National League, um die Belastung zu verringern – half nicht. Das rechte Knie wurde dreimal operiert, sagte Schmidt, und das linke Knie hatte vier, einschließlich seiner ersten Rekonstruktion im Jahr 1965.

„Ich stehe kurz davor, es ersetzt zu bekommen, und ich verschiebe es immer wieder und verschiebe es und es hängt und hängt weiter“, sagte Schmidt. „Ich kann immer noch einen Golfschläger schwingen. Ich kann keine Distanzen mehr laufen oder laufen – überhaupt nicht mehr – aber es bringt mich jeden Tag durch. ”

Es ist ein Wunder, dass Schmidts Knie bei seinem ersten Baseball-Tryout in Ohio durchgehalten wurden, geschweige denn bei 2.404 Spielen in den Majors. Bevor Schmidt für Wren spielte, versuchte er es mit Basketball und gewann einen Startjob als Wachmann im Freshman-Team der Ohio University.

„Alles, was mich damals interessierte, war Basketball“, sagte Schmidt, aber seine Knie schmerzten von den Übungen. „Eines Tages wurde ich ins Büro des College-Trainers gerufen und er sagte: ‚Mike, deine Knie werden es einfach nicht schaffen. ’ Ich habe mit einer Stütze an jedem Knie gespielt, und es war einfach nicht schön. Obwohl ich an Wettkämpfen teilnehmen konnte, war es auf lange Sicht unmöglich, es im Basketball zu schaffen. Also bin ich einfach auf Baseball zurückgefallen. ”

Strikeouts würden Schmidt immer verfolgen – er steht auf Platz 13 der Karriereliste und war Dritter, als er in den Ruhestand ging – und er versuchte, Switch-Hits zu machen, um einen besseren Winkel beim Brechen von Bällen zu bekommen. Wren erkannte, dass Schmidt sein Potenzial einschränkte, und bat ihn, eines Freitagabends gegen den Rivalen Miami mit der rechten Hand gegen einen rechtshändigen Pitcher zu schlagen. Er homered in seinem ersten at-bat, und das war’s.

“Ohne diese Entscheidung von Coach Wren wäre ich im Baseball nirgendwo hingegangen”, sagte Schmidt. „Als Switch-Hitter war ich kein Kandidat. Meine Macht war Rechtshänder, im Grunde rohe Macht, alles auf der Zugseite. Und wenn Sie Shortstop spielen und Homeruns treffen und ziemlich gut laufen können und Sie gute Hände haben und all das, ziehen Sie einige Blicke auf sich. ”

Nachdem Schmidt Ohio 1970 in die College World Series geführt hatte, schlug er . 331 mit 10 Homers in 37 Spielen im Jahr 1971. Lucadellos Geheimnis war gelüftet, und Schmidt sagte, er kenne mindestens drei andere Teams, die Interesse zeigten: die Baltimore Orioles, die California Angels und die Chicago White Sox.

Brandy Davis, der die Empfehlungen der lokalen Scouts für die Phillies überprüfte, sah Schmidt in diesem Mai und schwärmte in seinem Bericht, der später in dem Buch „Dollar Sign On The Muscle“ von Kevin Kerrane veröffentlicht wurde. „Dieser Junge ist drahtig, stark, knochentrocken. Hat gute Eigenschaften — gute Stimme, Ausgeglichenheit; sieht aus wie ein Ballspieler“, schrieb Davis, bevor er Schmidts Fähigkeiten näher beschrieb. „Wird die erste Runde im Entwurf nicht überleben. ”

George Brett und Schmidt sind für immer als Hall of Famers verbunden, die im Entwurf von 1971 nacheinander ausgewählt wurden. In der World Series 1980 standen sie sich gegenüber.Kredit. . .Assoziierte Presse

Davis lag damit falsch; Alle überholten Schmidt in der ersten Runde, von den White Sox auf Platz 1 (Danny Goodwin) bis zu Schmidts Heimatstadt Reds auf Platz 24 (Mike Miley). Als sechster wählten die Phillies einen High-School-Rechtshänder namens Roy Thomas, den sie vor seiner bescheidenen Karriere als Mittelhelfer tauschten. Es hätte ein weiterer kolossaler Fehler für ein Franchise sein können, das in den letzten 55 Spielzeiten nur einmal die Nachsaison erreicht hatte.

Aber Schmidt war in Runde zwei immer noch da, und die Phillies packten ihn sofort, nachdem die Royals ihren eigenen zukünftigen Grundstein genommen hatten, den kalifornischen Highschool-Star George Brett. Die beiden dritten Basemen trafen sich 1980 in der World Series, einer M.V.P.-Saison für beide, aber Schmidt sagte, er habe nie gewusst, dass sie bis vor etwa 10 Jahren bei einem Drink in Cooperstown nacheinander gedraftet wurden.

Auf jeden Fall mussten die Phillies Schmidt, der nur begrenzte Verhandlungsmacht hatte, unter Vertrag nehmen. Schmidt hatte keinen Agenten, aber sein Vater Jack war ein harter Verhandlungspartner und lehnte Lucadellos ursprüngliches Angebot eines 25.000-Dollar-Bonus ab.

Sie besiegelten die Hin-und-Her-Gespräche in einem Holiday Inn in Dayton – Zimmer 308, sagte Lucadello Winegardner – mit einem Bonus von 32.500 Dollar plus 2.500 Dollar für jede Unterliga-Stufe, die Schmidt bestehen würde. Entscheidend ist, dass Schmidt auch eine Einladung bekam, den Deal im Veterans Stadium zu formalisieren, wo er mit den Phillies trainieren konnte.

“Das war wichtiger als das Geld”, sagte Schmidt, der sich für ein Corvette Stingray Fastback ausgab. „Veteranen-Stadion war neu; es war die Rede von Baseball. Die roten Schuhe und die Nadelstreifen-Uniformen und der Kunstrasen, in die Umkleidekabine der Major League zu gehen und die Uniform anzuziehen – wenn das nicht genug wäre, um Sie zu verleiten, einen Major-League-Vertrag zu unterschreiben, würde nichts. ”

Schmidts Unterzeichnung wurde in der Lokalpresse kaum registriert. Am 12. Juni brachte die Philadelphia Daily News eine aus vier Sätzen bestehende Geschichte darüber, ohne Veranschaulichung, neben einem Foto von fünf Frauen, die auf dem Rasen des Tierarztes tanzen, nachdem sie einen „Hotpants-Wettbewerb“ gewonnen hatten. “ Die Geschichte besagte, dass Schmidt der Carolina League der Klasse A zugeteilt worden war, aber er hat es nie dorthin geschafft.

Während Schmidt in der Stadt war, baten ihn die Phillies, zu einer Ausstellung gegen ihren Klasse-AA-Club in Reading, Pennsylvania, zu kommen. Er spielte für die Major League-Mannschaft, traf einen spielgewinnenden Homer und blieb bei Reading, wobei er effektiv ein volles Level sprang durch einen Glücksfall zum richtigen Zeitpunkt.

Schmidt führte die National League acht Mal in den Homeruns an. Er hatte auch eine Strecke, in der er drei Jahre in Folge die N. L. im On-Base-Prozentsatz anführte.Kredit. . .Assoziierte Presse

Vom Interessenten zum Superstar

Von da an entwickelte sich seine Karriere genau so, wie Lucadello es vorausgesagt hatte. Schmidt war in der Tat ein Spätzünder mit wildem Antrieb; nach dem schlagen. 196 als Rookie im Jahr 1973, fand er sein Selbstvertrauen und lernte beim Winterballspielen in Caguas, Puerto Rico, den Slider zu treffen. Schmidt würde in jeder der nächsten drei Spielzeiten die Majors in Homers anführen und die Phillies zu ihrer ersten anhaltenden Siegesserie führen.

Seine Karriere dauerte 18 Saisons, in denen er 548 Homeruns erzielte, in mehr als 1.500 Runs Tore erzielte und fuhr und 10 Gold Gloves gewann. Er wurde in 12 All-Star-Teams ausgewählt und gewann drei Most Valuable Player Awards. 1995, seinem ersten Wahljahr, wurde er mit 96,5 Prozent der Stimmen in die Baseball Hall of Fame gewählt.

Schmidt hat nie vergessen, welchen Einfluss Lucadello auf seine Karriere hatte.

1987, nachdem Schmidt seinen 500. Homerun erreicht hatte, luden die Phillies Lucadello zu einer Feier beim Tierarzt ein. Schmidt habe noch ein Foto von dieser Nacht, sagte er, vielleicht dasselbe, das er Lucadello unterschrieben mit der Aufschrift: „Du hast das alles möglich gemacht. ”

Lucadello teilte dieses Foto Ende dieser Saison mit der Chicago Tribune für eine Feature-Geschichte. Er beklagte den Schriftsteller Ron Grossman, dass sich die Spieler in den Vereinigten Staaten nicht mehr entwickelten, weil die Athleten nicht mehr aufwuchsen und das Spiel auf Sandplätzen lernten.

Bis 1988 waren die Phillies auf den letzten Platz gefallen und überholten ihr Front Office. Während sie Lucadello einen Job auf Lebenszeit versprachen, strichen sie auch Teilzeit-Scouts aus ihrem Budget, eine Entscheidung, die ihn am Boden zerstörte. Er schrieb ein Kündigungsschreiben, schickte es aber nie.

Am 8. Mai 1989 erschoss sich Lucadello, der über den Zustand des Spiels und seinen Platz darin verzagt war, auf einem leeren Baseballfeld in seiner Heimatstadt Fostoria, Ohio, selbst. Er war 76.

Oft ein Symbol stiller Stärke, war Schmidt von Emotionen überwältigt, als er 1989 seinen Rücktritt ankündigte. Er wurde vom Sender Richie Ashburn getröstet.Kredit. . .Lenny Ignelzi/Associated Press

„Ich denke, ein Teil davon, und wir sehen es manchmal bei Spielern, ist, dass Klubs nicht wirklich wissen, was sie mit Leuten anfangen sollen, die ihren Wert in Bezug auf das, was sie tun, übertroffen haben.“ sagte Nickels, jetzt ein leitender Berater bei den Los Angeles Dodgers nach einer langen Karriere bei den Phillies und anderen Teams.

„Ich denke, das ist in jedem Geschäft so. Ich hatte immer das Gefühl, dass Tony nicht hoch genug geschätzt wurde, aber seine Persönlichkeit konnte das nicht erzwingen, weil er privat war. Aber war ich überrascht, denn er hätte dich nie ahnen lassen, dass er so etwas tun würde. ”

Drei Wochen später, am Memorial Day, zog sich Schmidt abrupt in San Diego zurück. Er war 39 und schlug. 203. Am Tag zuvor hatte er in San Francisco einen Two-Out-Fehler gemacht, um die Bases für Will Clark zu laden, der einen Grand Slam schlug. Schmidts Fähigkeiten waren unwiderruflich erodiert und er konnte seinen eigenen hohen Ansprüchen nicht gerecht werden. Es war Zeit zu gehen.

Auf seiner Pressekonferenz in einem Fußballklubhaus im Jack Murphy Stadium brach Schmidt zusammen, als er seine Wurzeln erwähnte.

„Vor ungefähr 18 Jahren verließ ich Dayton, Ohio, mit zwei sehr schlechten Knien“ – und hier hielt Schmidt einige Sekunden inne – „und dem Traum, ein Baseballspieler der Major League zu werden“, sagte er. Schmidts Stimme brach und er begann zu weinen. „Ich danke Gott, dass dieser Traum wahr wurde. ”

Die Chancen, dass dieser Spieler mehr für sein Team tun würde, als jeder gedraftete Spieler davor oder danach, waren verschwindend gering. Die Quoten, um genau zu sein, waren 74.774 zu 1.

Sosyal Medyada Paylaşın:
Etiketler:
Hat It Scout Spieler wer

Düşüncelerinizi bizimle paylaşırmısınız ?

Yorum yazmak için giriş yapmalısın