Die Linke braucht die A. C. L. U., um weiterhin schreckliche Rede zu verteidigen

Die Linke braucht die A. C. L. U., um weiterhin schreckliche Rede zu verteidigen

Die Linke braucht die A. C. L. U., um weiterhin schreckliche Rede zu verteidigen

Ich habe eine neblige Kindheitserinnerung, als ich von der Schule zu Hause krank war und den Film „Skokie. Es erzählt die Geschichte eines …


Ich habe eine neblige Kindheitserinnerung, als ich von der Schule zu Hause krank war und den Film „Skokie. Es erzählt die Geschichte eines geplanten Neonazi-Marsches durch Skokie, Illinois, einen Vorort voller Holocaust-Überlebender, und die Jewish American Civil Liberties Union l. . .
Erdeundleben. com-

Ich habe eine neblige Kindheitserinnerung, als ich von der Schule zu Hause krank war und den Film „Skokie. Es erzählt die Geschichte eines geplanten Neonazi-Marsches durch Skokie, Illinois, einem Vorort voller Holocaust-Überlebender, und des auf David Goldberger basierenden Anwalts der Jewish American Civil Liberties Union, der die Nazis aus Gründen der freien Meinungsäußerung verteidigte.

Bis auf die Ehrfurcht vor der Position von A. C. L. U. ist mir wenig vom Film geblieben. Die Abscheu derer, die sie verteidigte, bewies die Reinheit ihrer Hingabe an den Ersten Verfassungszusatz. Seitdem verehre ich die Organisation.

Es wäre schwer, einen ähnlichen Film über Charlottesville, Virginia, zu drehen, wo die ACLU einem Alt-Right-Führer im August 2017 half, eine Genehmigung für eine Kundgebung in der Innenstadt zu erhalten. Rückblickend schien ein Teil der Gründe für den Fall Skokie eindeutig zu sein für mein Kindheits-Ich war, dass die Nazis für niemanden eine geringe körperliche Gefahr darstellten. Es gab nur ungefähr 20 von ihnen, und sie waren völlig marginal; keine führende politische Persönlichkeit nannte sie sehr feine Leute. Die Einsätze in der Skokie-Debatte waren symbolisch. In Charlottesville, wo ein weißnationalistischer Aufstand zum Mord an einer Frau führte, ging es um Leben und Tod.

Wenn ich über den Gegensatz nachdenke, kann ich verstehen, warum die Meinungsfreiheit, mit der ich aufgewachsen bin, aus der Mode gekommen ist. Wie Michael Powell von der New York Times am vergangenen Wochenende in einem faszinierenden Artikel berichtete, gibt es an der ACLU eine Kluft zwischen einer alten Garde, die sich einer expansiven Version der freien Meinungsäußerung verschrieben hat, und Mitarbeitern, die argumentieren, dass eine „starre“ Sichtweise des Ersten Verfassungszusatzes die Kampf um Rassengerechtigkeit. Powell zitierte Goldberger, der klagte: „Die Liberalen lassen den ersten Verfassungszusatz hinter sich. ”

Die Klage von Goldberger ist übertrieben. Wie der nationale Rechtsdirektor der A. C. L. U., David Cole, als Antwort schrieb, verteidigt die Organisation weiterhin die Rede von Menschen, die von Progressiven verachtet werden, darunter in den letzten Jahren die National Rifle Association und Americans for Prosperity. Dennoch ist es ziemlich klar, dass es eine Generationenspaltung hinsichtlich der freien Meinungsäußerung gibt, sowohl in der A. C. L. U. als auch im großgeschriebenen Liberalismus.

Ich frage mich jedoch, ob diese Kluft bald verschwinden könnte, denn die Ereignisse in der Welt verschwören sich, um die amerikanische Linke daran zu erinnern, wie abhängig sie von einem robusten Ersten Verfassungszusatz ist. Bürgerliche Libertäre haben immer argumentiert, dass selbst wenn privilegierte Menschen in der Praxis mehr Schutz der freien Meinungsäußerung genießen, die Aushöhlung der Garantien für freie Meinungsäußerung immer am stärksten auf die am stärksten marginalisierten Personen trifft. Dies geschieht mittlerweile im ganzen Land.

In einer Reihe von Bundesstaaten haben die Republikaner auf den Aufstand der Rassengerechtigkeit im vergangenen Jahr reagiert, indem sie gegen Demonstranten vorgegangen sind. Wie The Times im April berichtete, haben Gesetzgeber in 34 Bundesstaaten während der Legislaturperioden 2021 81 Anti-Protest-Gesetze eingebracht. Ein Gesetz von Indiana würde Menschen, die wegen rechtswidriger Versammlung verurteilt wurden, von einer Anstellung im Staat ausschließen. Ein Vorschlag aus Minnesota würde es Menschen, die wegen rechtswidrigem Protest verurteilt wurden, verbieten, Studentendarlehen, Arbeitslosengeld oder Wohngeld zu erhalten. Florida hat ein Gesetz verabschiedet, das Fahrer vor zivilrechtlicher Haftung schützt, wenn sie mit ihren Autos auf protestierende Menschen auf der Straße prallen.

In der Zwischenzeit hat die rechte moralische Panik über die kritische Rassentheorie zu einer Reihe von landesweiten Gesetzen geführt, die Schulen – einschließlich Colleges und Universitäten – davon abhalten, sogenannte „spaltende Konzepte“ zu unterrichten, einschließlich der Idee, dass die Vereinigten Staaten von Grund auf rassistisch sind oder Sexist. Selbst dort, wo solche Gesetze nicht verabschiedet wurden, hat die Kampagne eine abschreckende Wirkung; Das Kansas Board of Regents hat kürzlich staatliche Universitäten um eine Liste von Kursen gebeten, die kritische Rassentheorie beinhalten.

Einige auf der Linken werden diesen mehrgleisigen Angriff zweifellos nicht als Grund sehen, neutrale Prinzipien der freien Meinungsäußerung aufrechtzuerhalten, weil sie nicht erwarten, dass solche Prinzipien neutral angewendet werden. Die Verteidigung der Rede Ihrer Feinde ist offensichtlich keine Garantie dafür, dass einer Ihrer Feinde Ihre verteidigt.

Doch wenn der rechte Angriff auf die linke Rede immer schneller wird, werden die Progressiven wahrscheinlich feststellen, dass die Glaubwürdigkeit ihrer Verteidiger zählt. In den letzten Jahren hat sich die Foundation for Individual Rights in Education einen Namen gemacht, indem sie Menschen vertritt, die an Hochschulen mit linken Orthodoxien in Konflikt geraten sind, und füllt eine Lücke in der Arbeit von A. C. L. U. Damit ist FIRE besonders gut positioniert, um Verbote kritischer Rassentheorie und andere Versuche, die Linke zum Schweigen zu bringen, zu bekämpfen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass die A. C. L. U. über den Umfang ihres Engagements für freie Meinungsäußerung zerrissen ist. J. Anthony Lukas schrieb 1978 über eine ähnliche A. C. L. U.-Identitätskrise, die teilweise durch die Verteidigung des Ku-Klux-Klan durch die Gruppe angetrieben wurde. In einem Essay von 1994 nahm die damalige ACLU-Präsidentin Nadine Strossen den Vorwurf auf, „dass die ACLU ihr traditionelles Engagement für Redefreiheit und andere klassische bürgerliche Freiheiten aufgibt und sich zu einer ‚trendigen‘ liberalen Organisation entwickelt, die sich vor allem mit Gleichstellung und Bürgerrechte. ”

Es ist also nichts Neues, dass die Linke es leid wird, für Reaktionäre einzustehen. Aber am Ende ist die A. C. L. U. in der Regel trotz interner Konflikte an ihrer Mission geblieben. Vielleicht muss jede Generation für sich selbst lernen, dass Zensur keine Abkürzung zur Gerechtigkeit ist.

Die Times hat sich der Veröffentlichung verpflichteteine Vielzahl von Buchstaben an den Herausgeber. Wir würden gerne Ihre Meinung zu diesem oder einem unserer Artikel hören. Hier sind einigeTipps. Und hier ist unsere E-Mail:[email protected] com.

Folgen Sie dem Abschnitt über die Stellungnahme der New York Times zuFacebook,Twitter (@NYTopinion) undInstagram.

Sosyal Medyada Paylaşın:
Etiketler:
It Menschen s Ti̇me

Düşüncelerinizi bizimle paylaşırmısınız ?

Yorum yazmak için giriş yapmalısın