Nachrichten

Hand Tally of Georgia Ballots bestätigt Bidens Sieg

ATLANTA – Georgiens landesweite Handzählung von mehr als fünf Millionen Stimmzetteln bestätigte am Donnerstag erneut, dass der gewählte Präsident Joseph R. Biden Jr. in einem Staat, der lange Zeit als Hochburg der Republikaner galt, für Aufregung gesorgt hat.

Die Ergebnisse des Prozesses wurden am Donnerstagabend vom Büro von Außenminister Brad Raffensperger veröffentlicht. Die Kampagne von Präsident Trump verlangte letzte Woche eine Nachzählung von Hand, und kurz darauf kündigte Herr Raffensperger an, dies im Rahmen einer „risikobegrenzenden Prüfung“ zu tun. ”

Die Prüfung ergab, dass das ursprüngliche Ergebnis laut einer Pressemitteilung aus dem Büro von Herrn Raffensperger „wie ursprünglich berichtet“ blieb. Die geprüften Stimmen zeigten, dass Herr Biden Herrn Trump mit 12.284 Stimmen besiegte, wobei Herr Trump 1.872 Nettostimmen erhielt.

Wo sich die Handzählung in Georgia von der ursprünglichen Bilanz nach Landkreisen unterschied

Die Abstimmung in Georgien ergab mehr als 5.000 neue Stimmen, ließ jedoch den Sieg von Joe Biden unberührt.

Der Staatssekretär sagte, eine manuelle Abrechnung aller abgegebenen Präsidentschaftswahlen sei notwendig, um „die gesetzlich vorgeschriebene Vertrauensschwelle für die Prüfung zu erreichen. ”

Nachdem die New York Times und andere nationale Nachrichtenagenturen letzte Woche Georgia wegen Mr. Biden angerufen hatten, verachtete Mr. Trump den Wahlprozess dort und erhob grundlose Betrugsvorwürfe, um das Vertrauen in die Präsidentschaftswahlen zu untergraben. In einer Spenden-E-Mail vom Donnerstagabend aus der Trump-Kampagne wurde das Georgia-Audit als „Witz“ bezeichnet. ”

Die Biden-Kampagne veröffentlichte am Donnerstag eine Erklärung, dass die Handzählung der Stimmzettel „einfach das bestätigte, was wir bereits wussten: Die Wähler in Georgia wählten Joe Biden als ihren nächsten Präsidenten. ”

Obwohl das Ergebnis eine ausgemachte Sache war, fand die Prüfung inmitten eskalierender Spannungen über das Wahlergebnis statt. Die Senatoren David Perdue und Kelly Loeffler, Republikaner, die in Georgien vor harten Stichwahlen stehen, haben Herrn Raffensperger herabgesetzt und ihn beschuldigt, die Wahlen schlecht verwaltet zu haben.

Die Prüfung ergab einige erhebliche Probleme, wobei vier Bezirke – Floyd, Fayette, Walton und Douglas – Stimmen entdeckten, die nicht Teil der ursprünglichen Zählung waren. Herr Trump trug Floyd, Fayette und Walton Counties; Herr Biden gewann Douglas County.

Laut Dr. Melanie Conrad, einem Vorstandsmitglied, stimmte der Wahlvorstand von Floyd County am Donnerstag einstimmig für die Entlassung seines Wahlleiters Robert Brady. Herr Brady wurde entlassen, nachdem Beamte 2.600 Stimmzettel gefunden hatten, die vor der ersten Stimmrechtsbescheinigung des Landkreises nicht gezählt wurden.

Die neu entdeckten Stimmzettel flossen in die landesweite Führung von Herrn Biden ein, die zu Beginn der Prüfung bei 14.156 Stimmen lag. In den meisten der 159 Bezirke des Bundesstaates gab es jedoch nur geringfügige Änderungen in ihren Zahlen, wobei sich die aktualisierten Stimmenzahlen im einstelligen Bereich unterschieden.

Der Staat muss das Wahlergebnis bis 17.00 Uhr bescheinigen. m. am Freitag. Die Trump-Kampagne hat dann zwei Werktage Zeit, um eine formelle Nachzählung zu beantragen, da Mr. Bidens enge Gewinnspanne knapp ist. Dies würde mit Hochgeschwindigkeitsscannern durchgeführt.

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

Başa dön tuşu