Mitsubishi Heavy Industries AC-Fehlercodes

Mitsubishi Heavy Industries AC-Fehlercodes

Mitsubishi Heavy Industries AC-Fehlercodes

Mitsubishi Heavy Industries Fehlercodes Geteilte Systeme VRF Inverter Multi-System 1.Split-Systeme Ob ein Fehler am Innengerät und am Außengerät vorliegt oder nicht, können Sie anhand des Inhalts des Ferncode der Fernbedienung, der grünen LED des Innen- / Außengeräts (Kontrolllampe und Kontrolllampe für die Normalität des Mikrocomputers) oder der roten LED (Kontrolllampe prüfen) erkennen. a.Check Indicator Table; […]

Mitsubishi Heavy Industries Fehlercodes

Geteilte Systeme
VRF Inverter Multi-System

1.Split-Systeme
Ob ein Fehler am Innengerät und am Außengerät vorliegt oder nicht, können Sie anhand des Inhalts des Ferncode der Fernbedienung, der grünen LED des Innen- / Außengeräts (Kontrolllampe und Kontrolllampe für die Normalität des Mikrocomputers) oder der roten LED (Kontrolllampe prüfen) erkennen.

a.Check Indicator Table;
Innengeräteseite
Fehlercodes Ursache
E1 Wenn mehrere Fernbedienungen zur Steuerung verwendet werden, ist die Stromversorgung einiger Innengeräte ausgeschaltet.

Leiterplattenfehler der Inneneinheit
Das Fernbedienungskabel Y ist offen. Die Fernbedienungskabel X und Y sind vertikal verbunden. Geräusche dringen in die Fernbedienungsleitungen ein. Die Fernbedienung oder die Innensteuerplatine ist defekt.
E5 Übertragungsfehler im Innen- und Außenbereich.
Die Steuerplatine des Außengeräts ist fehlerhaft, wenn die Stromversorgung eingeschaltet wird oder die Wechselrichterteile fehlerhaft sind.
Ausfall des Mikrocomputers des Außengeräts.
E6 Ausfall des Wärmetauscherthermistors im Innengerät
E7 Ausfall des Rückluftthermistors des Innengeräts
E8 Heizüberlastung (Innentemperatur des Wärmetauschers ist ungewöhnlich hoch) und Thermistor des Innenwärmetauschers ist defekt.
E9 Der Schwimmer SW arbeitet (nur mit FS). Verdrahtungsfehler des Kits entleeren.
E10 Wenn eine Steuerung mit mehreren Einheiten per Fernbedienung durchgeführt wird, ist die Anzahl der Einheiten überschritten (mehr als 17 Einheiten). Es sind zwei Fernbedienungen vorgesehen, für die eine Steuerung ausgeführt wird.
E16 Lüftermotor ist defekt (Typ FDTA 501, Typ 601, Typ FDKN)
E28 Ausfall des Fernbedienungs-Thermistors
Außengerät Seite

Fehlercodes Ursache
E32 Die Verkabelung ist offen oder in Umkehrphase (Typ FDCA 301 ~ 601).
E33 Der Primärseitenstrom des Wechselrichters ist abnormal. (Typ FDCVA151 ~ 251)
Anormaler Stromausfall des Kompressors (Typ FDCA 301 ~ 601)
E34 52C sekundärseitige L3-Phasenverkabelung ist offen. (Typ FDCA 301 ~ 601)
E35 Die Temperatur des Außenwärmetauschers ist hoch oder der Thermistor des Außenwärmetauschers ist fehlerhaft
E36 Abnormalität der Entladungstemperatur.
E37 Ausfall des Wärmetauscherthermistors des Außengeräts
E38 Ausfall des Außenlufttemperatur-Thermistors
E39 Ausfall des Entladungsrohrthermistors
E40 63H1-Betrieb (Typ FDCA 301 ~ 601)
E42 Strom (Abnormalitäten in einem Kompressor über Strom)
E47 Überspannungsproblem des Wechselrichters. (Typ FDCVA 151 ~ 251)
E48 DC-Lüftermotor abnormal. (Typ FDCVA 151 ~ 251)
E52 52C abnormal. (Typ FDCA 301 ~ 601)
E56 Leistungstransistorthermistor ist fehlerhaft oder die Verbindung oder die Steckerverbindungen sind schlecht.
E57 Unzureichendes Kältemittel.
E59 Startfehler des Kompressors (Typ FDCVA 151 ~ 251)
E60 Fehler bei der Positionserkennung des Kompressorladers. (Typ FDCVA 151 ~ 251)

Mitsubishi Heavy Industries Drahtlose Fernbedienung
b.Anzeigefolge des Fehlers, Inspektionsanzeigelampe;

Fehlercodes Fehlerdetails

Innengeräteseite
E1 Übertragungsfehler des Innengeräts der Fernbedienung. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Nach mindestens einer Kommunikation des Innengeräts mit der Fernbedienung nach dem Einschalten verursachen Übertragungsfehler eine Unterbrechung für 2 Minuten.
E5 Übertragungsfehler zwischen Innen- / Außengeräten. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Nach mehr- oder mehrmaliger Kommunikation mit dem Außengerät ist die Kommunikation 2 Minuten lang ununterbrochen abnormal.
E6 Drahtbruch des Wärmetauscherthermistors. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Wenn der Wärmetauscherthermistor eine Eingangstemperatur von –50 ° C oder weniger misst, wird er innerhalb von 60 Minuten nach der ersten Erkennung 5 Sekunden oder länger gemessen.
E7 Kabelbruch des Rückluftthermistors des Innengeräts. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Wenn der Rückluftthermistor eine Eingangstemperatur von –50 ° C oder weniger misst, wird er innerhalb von 60 Minuten nach der ersten Erkennung 5 Sekunden oder länger gemessen.
E9 Entleerungsfehler (Schwimmerschalterbewegung). Zeitpunkt der Fehlererkennung: Normalerweise 30 Sekunden nach dem Einschalten
E10 Die Anzahl der angeschlossenen Innengeräte überschreitet die Anschlussgrenze. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Normalerweise nach dem Einschalten (während der Kommunikation).
Außengerät Seite
E38 Kabelbruch des Außenlufttemperaturthermistors. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Wenn eine Thermistoreingangstemperatur von –30 ° C oder weniger innerhalb von 40 (60) Minuten nach der ersten Erkennung zwischen 2 Minuten und 2 Minuten 20 Sekunden nach Beginn des Kompressorbetriebs dreimal 5 Sekunden oder länger gemessen wird.
E37 Drahtbruch des Wärmetauscherthermisters. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Wenn eine Thermistor-Eingangstemperatur von –30 ° C oder weniger innerhalb von 40 (60) Minuten nach der ersten Erkennung zwischen 2 Minuten und 2 Minuten 20 Sekunden nach Beginn des Kompressorbetriebs dreimal 5 Sekunden oder länger gemessen wird.
E39 Drahtbruch des Auslassrohr-Thermistors. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Wenn eine Thermistoreingangstemperatur von –10 ° C oder weniger innerhalb von 40 (60) Minuten nach der ersten Erkennung zwischen 10 Minuten und 10 Minuten 20 Sekunden (zwischen 2 Minuten und 2) dreimal für 5 Sekunden oder länger gemessen wird Minuten 20 Sekunden) nach dem Start des Kompressorbetriebs.
E55 Kabelbruch des Leistungstransistorthermistors. Zeitpunkt der Fehlererkennung: Wenn die Eingangstemperatur des Thermistors unter der Kuppel von –10 ° C innerhalb von 40 Minuten nach der ersten Erkennung zwischen 10 Minuten und 10 Minuten 20 Sekunden nach Beginn des Kompressorbetriebs dreimal 5 Sekunden oder länger gemessen wird.

Mitsubishi Heavy Industries Indication Section

Wechselrichter-Wand-Typ-Raum-AC-Fehlercodes

Fehlercode, Stoppcodetabelle (Die Zuweisung von Fehlercodes und Stoppcodes erfolgt für alle Modelle gemeinsam.)

Fehlercodes Ursache
11 Kompressorsperre. Kurzschluss der Kompressorkabel. Der Kompressorausgang ist offen. Die Platine des Außengeräts ist defekt.
12 Serviceventil geschlossen. Der Kompressorausgang ist offen. Elektronisches Expansionsventil ist defekt.
13 Serviceventil ist geschlossen. Der Kompressorausgang ist offen. Kompressor ist defekt. Elektronisches Expansionsventil ist defekt.
14 Die Platine des Außengeräts ist defekt. Die Stromversorgung ist abnormal.
15 Die Platine des Außengeräts ist defekt. Leistungstransistor ist beschädigt.
16 Die Platine des Außengeräts ist defekt. Leistungstransistor ist beschädigt.
21 Die Kompressorkabel sind nicht angeschlossen. Leistungstransistor ist beschädigt.
22 Die Kompressorkabel sind nicht angeschlossen. Die Platine des Außengeräts ist defekt.
23 Serviceventil ist geschlossen. Der Kompressorausgang ist offen. Elektronisches Expansionsventil ist defekt. Kältemittel ist nicht ausreichend.
27 Außenlüftermotor ist defekt. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Die Platine des Außengeräts ist fehlerhaft. Es werden 1 bis 10 von 44 Einträgen angezeigt
2.VRF Inverter Multi System (KX4-Serie und KX6-Serie):

Fehlercodes der Fernbedienung Fehlerbeschreibung
E1 Kommunikationsfehler der Fernbedienung. Mögliche Ursache: Anomaler Kommunikationskreis zwischen Fernbedienung und Innengerät, Rauschen.
E2 Doppelte Inneneinheit für mehr als 49 angeschlossene Einheiten. Mögliche Ursache: Die Anzahl der angeschlossenen Innengeräte überschreitet die Begrenzung, doppelte Adresse des Innengeräts, Anomalie der Innenplatine.
E3 Signalleitungsfehler des Außengeräts. Mögliche Ursache: Das Außengerät wird nicht mit Strom versorgt. Die Kopplung zwischen Innen- und Außengeräten ist nicht übereinstimmend. Anomalie der Innenplatine, Anomalie der Außensteuerplatine. Fehlende lokale Verkabelung.
E5 Kommunikationsfehler während des Betriebs. Mögliche Ursache: Fehler bei der Einstellung der Geräteadresse Nr., Kabel der Fernbedienung gebrochen, schlechte Verbindung / Trennung der Kabel der Fernbedienung, Anomalie der Leiterplatte der Innensteuerung, Rauschen.
E6 Innenwärmetauschertemp. Sensoranomalie (Thi-R). Mögliche Ursache: Sensoranomalie, schlechte Verbindung, Anomalie der Innensteuerungsplatine.
E7 Innenrücklufttemperatur Sensoranomalie (Thi-A). Mögliche Ursache: Sensoranomalie, schlechte Verbindung, Anomalie der Innensteuerungsplatine.
E9 Probleme ablassen. Mögliche Ursache: Verstopfter Abfluss, Anomalie der Ablasspumpe, Anomalie des Schwimmerschalters, Anomalie der Innenraum-Steuerplatine.
E10 Übermäßige Anzahl von Innengeräten durch Steuerung eines Renote-Controllers. Mögliche Ursache: Übermäßige Anzahl angeschlossener Innengeräte (mehr als 17 Geräte), Anomalie der Fernbedienung.
E11 Adresseinstellungsfehler (Einstellung mit Fernbedienung). Mögliche Ursache: Wenn mehrere Innengeräte angeschlossen sind, verwenden Sie nicht die Adresseinstellungsmethode der Fernbedienung.
E12 Adresseinstellungsfehler durch gemischte Einstellungsmethode. Mögliche Ursache: Die atomatische Einstellung und die manuelle Einstellung werden in der Adresseinstellungsmethode für Innengeräte gemischt.
E16 Anomalie des Innenlüftermotors. Mögliche Ursache: Anomalie des Lüftermotors, schlechte Verbindung, Anomalie der Innenplatine.
E18 Adresseinstellungsfehler der Master- und Slave-Innenfernbedienung. Mögliche Ursache: Fehler bei der Einstellung der SW-Adresse der Fernbedienung der Master- und Slave-Innengeräte.
E19 Funktionsprüfung des Innengeräts, Anomalie des Ablassmotorprüfmodus. Mögliche Ursache: Fehler in der SW7-1-Einstellung, weil vergessen wurde, SW7-1 nach Abschluss der Innenbetriebsprüfung auszuschalten.
E20 Anomalie der Drehzahl des Innenlüftermotors (FDT, FDTC, FDK, FDTW). Mögliche Ursache: Anomalie der Drehzahl des DC-Lüftermotors, Anomalie der Innenraumleistung (Steuerung) der Leiterplatte, Fremdkörper im Drehbereich des Lüftermotors.
E21 FDT-Endschalter ist nicht aktiviert. Mögliche Ursache: Endschalter an der Schalttafelanomalie, Anomale Einbaulage der Gille, Stecker CNV lose.
E22 Falsche Verbindung mit Außengerät. Mögliche Ursache: Nicht übereinstimmende Paarung von Innen- und Außengerät, Anomalie der Innensteuerungsplatine, Anomalie der Außensteuerungsplatine.
E28 Fernbedienungstemp. Sensoranomalie (Thc). Mögliche Ursache: Fernbedienungstemp. Sensoranomalie, schlechte Verbindung, Anomalie der Fernbedienungsplatine.
E30 Nicht übereinstimmender Anschluss des Innen- und Außengeräts. Mögliche Ursache: Anomalie der Innensteuerungsplatine, Anomalie der Außensteuerungsplatine.
E31 Doppelte Adresse des Außengeräts Nr. Mögliche Ursache: Fehler in der Adresseinstellung der Außengeräte, Mehr als 129 angeschlossene Innengeräte, Keine Einstellung des Master / Slave-Einstellschalters für die kombinierte Verwendung.

E32 Öffnen Sie die L3-Phase an der Stromversorgung auf der Primärseite. Mögliche Ursache: Anomale Stromversorgung auf der Primärseite, Anomalie der Außensteuerplatine.
E36 1.Auslaufrohrtemp. Sensoranomalie, Leiterplattenanomalie der Außensteuerung, Kurzschluss des Luftstroms, unzureichendes Luftstromvolumen, unzureichende Menge an Kältemittel, SV1, 2-Anomalie (flüssiges Kältemittel-Bypass-Ventil). 2. Anomalie der Flüssigkeitsflutung. Überladung des Kältemittels, Anomalie der Überhitzungsregelung, Kreislauf des flüssigen Kältemittels Bypass-Anomalie, Temperatur des Abflussrohrs. Sensoranomalie, EEV-Innenanomalie.
E37 Wärmetauschertemperatur im Freien Sensor (Tho-R) und Unterkühlungsspulentemp. Sensoranomalie (Tho-SC, -H). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum oder internes Kabel des Sensorabschnitts, schlechte Verbindung, Anomalie der Außencontroller-Leiterplatte.
E38 Außenlufttemperatur Sensoranomalie (Tho-A). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum oder internes Kabel des Sensorabschnitts, schlechte Verbindung, Anomalie der Außencontroller-Leiterplatte.
E39 Abflussrohrtemp. Sensoranomalie (Tho-D1, D2). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum oder internes Kabel des Sensorabschnitts, schlechte Verbindung, Anomalie der Außencontroller-Leiterplatte.
E40 Hochdruckanomalie (63H1-1,2 aktiviert). Mögliche Ursache: Unterbrechung des Steckers des Hochdruckschalters, Anomalie des Hochdrucksensors, Anomalie des Hochdruckschalters, Kurzschluss des Luftstroms am Kondensator, Schließen des Wartungsventils.
E41 Überhitzung des Leistungstransistors. Mögliche Ursache: Leistungstransistoranomalie, Leistungstransistortemp. Sensoranomalie, Unsachgemäße Befestigung des Leistungstransistors an der Kühlerlamelle, Anomalie der Wechselrichterplatine, Anomalie des Außenlüftermotors, Kühlgebläsemotor für Wechselrichteranomalie, Unzureichender Installationsraum des Außengeräts.
E51 Überhitzung des Leistungstransistors. Mögliche Ursache: Leistungstransistoranomalie, Leistungstransistortemp. Sensoranomalie, Unsachgemäße Befestigung des Leistungstransistors an der Kühlerlamelle, Anomalie der Wechselrichterplatine, Anomalie des Außenlüftermotors, Kühlgebläsemotor für Wechselrichteranomalie, Unzureichender Installationsraum des Außengeräts.
E42 Stromunterbrechung (CM1, CM2). Mögliche Ursache: Kompressoranomalie, Kältemittelleckage, Anomalie des Leistungstransistormoduls, Anomale Stromversorgung für Wechselrichterplatine, Anomalie des Außenlüftermotors.
E43 Übermäßige Anzahl angeschlossener Innengeräte, übermäßige Gesamtkapazität. Mögliche Ursache: Fehler bei der Einstellung der Adressen der Innen- / Außengeräte, Fehler bei der Verbindung des Signalkabels.
E45 Kommunikationsfehler zwischen Wechselrichterplatine und Außensteuerplatine. Mögliche Ursache: Anomalie des Signalkabels, Anomalie der Außensteuerplatine, Anomalie der Wechselrichterplatine (INV1,2), Anomalie des Widerstands zur Verhinderung des Stoßstroms.
E46 Methoden zur Einstellung gemischter Adressen, die im selben Netzwerk vorhanden sind. Mögliche Ursache: Fehler in der Adresseinstellung, Fehler in der Verbindung des Signalkabels.
Anomalie des DC-Außenlüftermotors E48. Mögliche Ursache: Anomalie des Außenlüftermotors, schlechte Verbindung, Anomalie der Wechselrichterplatine, Anomalie der Außensteuerplatine.
E49 Niederdruckanomalie. Mögliche Ursache: Anomalie des Niederdrucksensors, Wartungsventile geschlossen, EEV-Anomalie (EEV geschlossen), unzureichende Kältemittelmenge, Verstopfung am EEV oder Sieb.
E53 Saugrohrtemp. Sensoranomalie (Tho-S). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum oder internes Kabel des Sensorabschnitts, schlechte Verbindung, Anomalie der Außencontroller-Leiterplatte.
E54 Hochdrucksensoranomalie (PSH) / Niederdrucksensoranomalie (PSL). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum, Unterbrechung des Sensors, Anomalie des Sensors (PSH, PSL), Anomalie der Außensteuerplatine, Anomaler Installationszustand, unzureichendes Luftstromvolumen, übermäßige oder unzureichende Kältemittelmenge.

E55 Unterkuppeltemp. Sensoranomalie (Tho-C1, C2). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum oder internes Kabel des Sensorabschnitts, schlechte Verbindung, Anomalie der Außencontroller-Leiterplatte.
E56 Leistungstransistortemp. Sensoranomalie (Tho-P1, P2). Mögliche Ursache: Defekter Sensorkabelbaum oder internes Kabel des Sensorabschnitts, schlechte Verbindung, Anomalie der Außencontroller-Leiterplatte.
E58 Anomaler Kompressor durch Verlust der Synchronität. Mögliche Ursache: Unzureichende Zeit nach der Stromversorgung vor dem Start des Kompressors, Startkompressor ohne eingeschaltete Kurbelgehäuseheizung, Kompressoranomalie.
E59 Startfehler des Kompressors (CM1, CM2). Mögliche Ursache: Anomale Spannung der Stromversorgung, Anomale Komponenten für den Kältemittelkreislauf, Anomalie der Wechselrichterplatine, Lose Verbindung von Stecker oder Kabel, Kompressoranomalie (Motor oder Lager)
E60 Fehler bei der Erkennung der Rotorposition (CM1, CM2). Mögliche Ursache: Kompressoranomalie, Wechselrichter-PCB-Anomalie, Anomalie der Stromversorgung.
E61 Kommunikationsfehler zwischen Master-Einheit und Slave-Einheiten. Mögliche Ursache: Anomalie des Signalkabels, Anomalie der Außensteuerplatine, Anomalie der Wechselrichterplatine (INV1,2), Anomalie des Widerstands zur Verhinderung des Stoßstroms.
E63 Not-Aus. Mögliche Ursache: Faktoren für den Not-Aus.
E75 Kommunikationsfehler der Zentralsteuerung. Mögliche Ursache: Schlechte Verbindung, fehlerhafte Steuerung.

Mitsubishi Heavy Industries AC Selbstdiagnosetabelle

Wenn diese Klimaanlage einen Not-Aus durchführt, wird der Grund für den Not-Aus durch das Blinken der Anzeigelampen angezeigt. Wenn die Klimaanlage 3 Minuten oder länger nach dem Not-Aus mit der Fernbedienung bedient wird, stoppt die Störungsanzeige und die Klimaanlage nimmt den Betrieb wieder auf.

Mitsubishi Heavy Industries Klimaanlage Timer Licht blinkt:

RUN-Licht TIMER-Licht LED des Außengeräts Kabelgebundene Fernbedienungsanzeige Fehlerbeschreibung Ursache Anzeigezustand (blinkend)
1 Mal blinken EIN – – Fehler Wärmetauschersensor 1 Fehler Kabelbruch des Wärmetauschersensors 1, schlechte Anschlussverbindung Wenn eine Unterbrechung des Kabels eines Wärmetauschersensors 1 festgestellt wird, während der Betrieb gestoppt ist. (Wenn 15 Sekunden lang eine Temperatur von –28 ° C oder weniger festgestellt wird, wird festgestellt, dass das Kabel nicht angeschlossen ist.) (Wird während des Betriebs nicht angezeigt.)
2-maliges Blinken EIN – – Fehler des Raumtemperatursensors Kabelbruch des Raumtemperatursensors gebrochen, schlechte Verbindung Wenn ein Kabelabbruch des Raumtemperatursensors festgestellt wird, während der Betrieb gestoppt ist. (Wenn 15 Sekunden lang eine Temperatur von –45 ° C oder weniger festgestellt wird, wird festgestellt, dass das Kabel nicht angeschlossen ist.) (Wird während des Betriebs nicht angezeigt.)
3-maliges Blinken EIN – – Fehler Wärmetauschersensor 3 Fehler Kabelbruch des Wärmetauschersensors 3, schlechte Anschlussverbindung Wenn eine Unterbrechung des Kabels 3 des Wärmetauschersensors erkannt wird, während der Betrieb gestoppt ist. (Wenn 15 Sekunden lang eine Temperatur von –28 ° C oder weniger festgestellt wird, wird festgestellt, dass das Kabel nicht angeschlossen ist.) (Wird während des Betriebs nicht angezeigt.)
6-maliges Blinken EIN – E16 Fehler des Innenlüftermotors Defekter Lüftermotor, schlechte Anschlussverbindung Wenn während des Betriebs der Klimaanlage Bedingungen für das Einschalten des Lüftermotors des Innengeräts vorliegen, wird eine Drehzahl des Innenlüftermotors von 300 U / min oder weniger für 30 Sekunden oder 30 Sekunden gemessen länger. (Die Klimaanlage stoppt.)
Blinkt weiter 1 Mal blinkt 8 Mal blinkt E38 Fehler des Außenlufttemperatursensors Defekte Außenlufttemperatur. Sensorkabel, schlechte Anschlussverbindung Wenn beim Einschalten des Geräts oder nachdem die Geschwindigkeit des Außengeräts 2 Minuten lang bei 0 U / min oder höher gehalten wurde, eine Unterbrechung des Sensorkabels des Außentemperatursensors festgestellt wird. (Wenn 20 Sekunden lang eine Temperatur von –55 ° C oder weniger festgestellt wird, wird festgestellt, dass das Kabel nicht angeschlossen ist.) (Der Kompressor wird gestoppt.)

Blinkt weiter 2-mal blinkt 8-mal blinkt E37 Kabel des Außenwärmetauschersensors fehlerhaft Kabel des Wärmetauschersensors gebrochen, schlechte Anschlussverbindung Wenn beim Einschalten oder nachdem die Geschwindigkeit des Außengeräts bei 0 U / s oder höher fortgesetzt wurde, eine Unterbrechung des Kabels des Wärmetauschersensors festgestellt wird für 2 Minuten. (Wenn 20 Sekunden lang eine Temperatur von –55 ° C oder weniger festgestellt wird, wird festgestellt, dass das Kabel nicht angeschlossen ist.) (Der Kompressor wird gestoppt.)

Blinkt weiter 4-mal blinkt 8-mal blinkt E39 Fehler des Abflussrohrsensors Kabelbruch des Abflussrohrsensors, schlechte Anschlussverbindung Wenn eine Unterbrechung des Abflussrohrsensors festgestellt wird, nachdem die Geschwindigkeit des Außengeräts 10 Minuten lang bei 0 U / min oder höher gehalten wurde. (Wenn 20 Sekunden lang eine Temperatur von –25 ° C oder weniger festgestellt wird, wird festgestellt, dass das Kabel nicht angeschlossen ist.) (Der Kompressor wird gestoppt.)

 

EIN 1 Mal blinken 1 Mal blinken E42 Stromunterbrechung Kompressorsperre, offene Phase am Kompressorausgang, Kurzschluss am Leistungstransistor, geschlossenes Serviceventil Der Wechselrichterausgangsstrom (Kompressormotorstrom) überschreitet den eingestellten Wert beim Kompressorstart. (Die Klimaanlage stoppt.)

 

EIN 2-maliger Blitz 2-maliger Blitz E59 Störung des Außengeräts Kompressorkabel gebrochen. Kompressorblockierung. Wenn ein Not-Aus durch ein Problem im Außengerät verursacht wird oder der Eingangsstrom unter dem eingestellten Wert liegt. (Die Klimaanlage stoppt.)

EIN 3-maliger Blitz 3-maliger Blitz E58 Aktueller sicherer Stopp Überlastbetrieb. Überladung. Kompressorverriegelung. Wenn die Wechselrichterbefehlsgeschwindigkeit niedriger als der eingestellte Wert ist und der Stromsafe funktioniert hat. (Der Kompressor stoppt)

EIN 4-maliger Blitz 1-maliger Blitz E51 Fehler des Leistungstransistors Defekter Leistungstransistor Wenn der Leistungstransistor beim Starten des Kompressors als Durchschlag beurteilt wird. (Der Kompressor ist gestoppt.)

EIN 5-maliger Blitz 5-maliger Blitz E36 Überhitzung des EIN-Kompressors Gasmangel, defekter Auslassrohrsensor, geschlossenes Serviceventil Wenn der Wert des Auslassrohrsensors den eingestellten Wert überschreitet. (Die Klimaanlage stoppt.)

EIN 6-maliger Blitz 6-maliger Blitz E3-E5 Fehler bei der Signalübertragung Defekte Stromversorgung, defektes Signalkabel, defekte Innen- / Außengeräteplatinen. Wenn zwischen der Platine des Innengeräts und der Platine des Außengeräts 10 Sekunden oder länger kein Signal liegt (wenn die Stromversorgung eingeschaltet ist) oder wenn 7 Minuten 35 Sekunden oder länger (während des Betriebs) kein Signal vorliegt (der Kompressor ist gestoppt) ).

EIN 7-maliges Blinken EIN E48 Fehler des Außenlüftermotors Defekter Lüftermotor, schlechte Anschlussverbindung Wenn die Drehzahl des Lüftermotors des Außengeräts 30 Sekunden oder länger bei 75 U / min oder weniger anhält. (3 mal) (Die Klimaanlage stoppt.)

EIN Blinkt weiterhin 2 Mal. E35 Kühlung Hochdruckschutz bei Überlastbetrieb, Überladung. Kabel des Wärmeaustauschsensors im Freien gebrochen. Geschlossenes Serviceventil. Wenn der Wert des Außenwärmetauschersensors den eingestellten Wert überschreitet.

2-maliger Blitz 2-maliger Blitz 7-maliger Blitz E60 Rotorsperre Defekter Kompressor. Offene Phase am Kompressor. Außenplatinen defekt. Wenn die Magnetpolpositionen des Kompressormotors beim Starten des Kompressors nicht richtig erkannt werden können. (Die Klimaanlage stoppt.)

5-maliger Blitz EIN 2-maliger Blitz E47 Aktiver Filter EIN Spannungsfehler Defekter aktiver Filter Wenn die falsche Spannung für die Stromversorgung angeschlossen ist. Wenn die Außensteuerplatine defekt ist
– – – E1 Fehler bei der Verkabelung der verdrahteten Fernbedienung Kabelgebrochenes Kabel der Fernbedienung defekt, Leiterplatten des Innengeräts defekt Das Kabel Y der verkabelten Fernbedienung ist offen. Die verdrahteten Fernbedienungsdrähte X und Y sind vertikal verbunden. Geräusche dringen in die kabelgebundenen Fernbedienungsleitungen ein. Die kabelgebundene Fernbedienung oder Innenplatine ist defekt. (Die Kommunikationsschaltung ist fehlerhaft.)

Fehlercode, Stoppcodetabelle (Die Zuweisung von Fehlercodes und Stoppcodes erfolgt für alle Modelle gemeinsam.)

RUN-Anzeige (10-stellig) TIMER-Anzeige (1-stellig) Stoppcode oder Fehlercode Fehlerinhalt-Ursache-Vorkommen-Bedingungen

AUS AUS 0 Normal

AUS 5 Mal blinken 05 35 Sekunden lang keine Signale empfangen (wenn die Kommunikation wiederhergestellt ist). Stromversorgung ist fehlerhaft. Stromversorgungskabel und Signalleitungen sind nicht richtig verdrahtet. Leiterplatten für Innen- oder Außengeräte sind fehlerhaft. Wenn 35 Sekunden vergehen, ohne dass Kommunikationssignale vom Außengerät oder vom Innengerät korrekt erkannt werden.

3-maliger Blitz 5-maliger Blitz 35 Kühlung der Hochdruckregelung. Kühlüberlastbetrieb. Die Lüftergeschwindigkeit des Außengeräts sinkt. Außenwärmetauschersensor ist Kurzschluss. Wenn der Wert des Außenwärmetauschersensors den eingestellten Wert überschreitet.

3-maliger Blitz 6-maliger Blitz 36 Überhitzung des Kompressors (115 ° C). Kältemittel ist nicht ausreichend. Druckrohrsensor ist defekt. Serviceventil ist geschlossen. Wenn der Wert des Abflussrohrsensors den eingestellten Wert überschreitet.

3-maliger Blitz 7-maliger Blitz 37 Der Außenwärmetauschersensor ist abnormal. Das Kabel des Außenwärmetauschersensors ist nicht angeschlossen. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Wenn eine Temperatur von –55 ° C oder weniger 20 Sekunden lang ununterbrochen gemessen wird, während die Stromversorgung eingeschaltet wird oder nachdem die Geschwindigkeit des Außengeräts 2 Minuten lang bei 0 U / min oder höher gehalten wurde (der Kompressor stoppt).

3-maliger Blitz 8-maliger Blitz 38 Der Außenlufttemperatursensor ist abnormal. Das Kabel des Außenlufttemperatursensors ist nicht angeschlossen. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Wenn eine Temperatur von –55 ° C oder weniger 20 Sekunden lang ununterbrochen gemessen wird, während die Stromversorgung eingeschaltet wird oder nachdem die Geschwindigkeit des Außengeräts 2 Minuten lang bei 0 U / min oder höher gehalten wurde (der Kompressor stoppt).

3-maliger Blitz 9-maliger Blitz 39 Der Abflussrohrsensor ist abnormal (anomaler Stopp). Das Kabel des Druckrohrsensors ist nicht angeschlossen. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Wenn eine Temperatur von –25 ° C oder weniger 20 Sekunden lang kontinuierlich gemessen wird, nachdem die Geschwindigkeit des Außengeräts 10 Minuten lang bei 0 U / min oder höher gehalten wurde (der Kompressor stoppt).

4-maliger Blitz 2-maliger Blitz 42 Stromunterbrechung. Kompressorsperre. Kurzschluss der Kompressorkabel. Der Kompressorausgang ist offen. Die Platine des Außengeräts ist fehlerhaft. Serviceventil ist geschlossen. Elektronisches Expansionsventil ist defekt. Kompressor ist defekt. Der Start des Kompressors schlägt 42 Mal hintereinander fehl und der Grund für den endgültigen Ausfall ist die Stromunterbrechung.

4-maliger Blitz 7-maliger Blitz 47 Aktiver Filterspannungsfehler. Aktiver Filter defekt. Wenn die falsche Spannung für die Stromversorgung angeschlossen ist. Wenn die Außensteuerplatine defekt ist

4-maliger Blitz 8-maliger Blitz 48 Der Lüftermotor des Außengeräts ist abnormal. Außenlüftermotor ist defekt. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Die Platine des Außengeräts ist fehlerhaft. Wenn eine Lüfterdrehzahl von 75 U / min oder weniger 30 Sekunden oder länger anhält.

5-maliger Blitz 1-maliger Blitz 51 Kurzschluss im Leistungstransistor (High-Side) Stromausfall. Die Platine des Außengeräts ist fehlerhaft. Leistungstransistor ist beschädigt. Wenn festgestellt wird, dass der Leistungstransistor zum Zeitpunkt des Starts des Kompressors beschädigt war.

5-maliger Blitz 7-maliger Blitz 57 Schutzsteuerung des Kühlkreislaufsystems. Serviceventil ist geschlossen. Kältemittel ist nicht ausreichend. Wenn die Schutzsteuerung des Kühlkreislaufsystems funktioniert.

5-maliger Blitz 8-maliger Blitz 58 Stromsicher. Kältemittel ist überfüllt. Kompressorsperre. Überlastbetrieb. Wenn während des Betriebs ein aktueller sicherer Stopp vorliegt.

5-maliger Blitz 9-maliger Blitz 59 Die Verdrahtung des Kompressors ist nicht angeschlossen. Spannungsabfall Schutzsteuerung bei niedriger Geschwindigkeit. Die Kompressorkabel sind nicht angeschlossen. Leistungstransistor ist beschädigt. Netzteilkonstruktion ist defekt. Die Platine des Außengeräts ist fehlerhaft. Wenn der Strom zum Zeitpunkt des Starts des Kompressors 1A oder weniger beträgt. Wenn die Versorgungsspannung während des Betriebs abfällt. Wenn die Geschwindigkeit des Außengeräts 60 Minuten lang unter 26 U / min liegt.

6-maliger Blitz AUS 60 Rotorsperre. Kompressor ist defekt. Der Kompressorausgang ist offen. Elektronisches Expansionsventil ist defekt. Überlastbetrieb. Die Platine des Außengeräts ist fehlerhaft. Nach dem Start des Kompressors, wenn der Kompressor aufgrund einer Rotorsperre stoppt.

6-maliger Blitz 1-maliger Blitz 61 Die Verbindungsleitungen zwischen Innen- und Außengerät sind fehlerhaft. Verbindungsleitungen sind fehlerhaft. Leiterplatten für Innen- oder Außengeräte sind fehlerhaft. Wenn 10 Sekunden nach dem Einschalten vergehen, ohne dass Kommunikationssignale vom Innen- oder Außengerät korrekt erkannt werden.

6-maliger Blitz 2-maliger Blitz 62 Fehler bei der seriellen Übertragung. Leiterplatten für Innen- oder Außengeräte sind fehlerhaft. Geräusche verursachen fehlerhaften Betrieb. Wenn 7 Minuten 35 Sekunden vergehen, ohne dass Kommunikationssignale vom Außengerät oder vom Innengerät korrekt erkannt werden.

8-maliger Blitz AUS 80 Der Lüftermotor des Innengeräts ist abnormal. Innenlüftermotor ist defekt. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Die Platine des Innengeräts ist fehlerhaft. Wenn festgestellt wird, dass der Lüftermotor des Innengeräts mit 300 U / min oder niedriger läuft, während der Lüftermotor eingeschaltet ist, während die Klimaanlage läuft.

8-maliger Blitz 2-maliger Blitz 82 Der Innenwärmetauschersensor ist abnormal (anomaler Stopp). Das Kabel des Innenwärmetauschersensors ist nicht angeschlossen. Die Anschlussverbindungen sind schlecht. Wenn während des Heizbetriebs 40 Minuten lang kontinuierlich eine Temperatur von –28 ° C oder weniger gemessen wird. (Der Kompressor stoppt).

8-maliger Blitz 4-maliger Blitz 84 Antikondensationskontrolle. Hohe Luftfeuchtigkeit. Feuchtigkeitssensor ist defekt. Die Antikondensationsschutzsteuerung ist in Betrieb.

8-maliger Blitz 5-maliger Blitz 85 Frostschutz. Die Lüftergeschwindigkeit des Innengeräts sinkt. Innenwärmetauschersensor ist Kabelbruch. Wenn die Frostschutzsteuerung funktioniert und der Kompressor während des Kühlbetriebs stoppt.

8-maliger Blitz 6-maliger Blitz 86 Heizungs-Hochdruckregelung. Heizungsüberlastungsbetrieb. Die Lüftergeschwindigkeit des Innengeräts sinkt. Innenwärmetauschersensor ist Kurzschluss. Wenn die Hochdruckregelung während des Heizbetriebs arbeitet und der Kompressor stoppt.
Mitsubishi Heavy Industries AC Handbuch PDF

Sosyal Medyada Paylaşın:

Düşüncelerinizi bizimle paylaşırmısınız ?

Yorum yazmak için giriş yapmalısın