Tierärzte sind gehoben, um sich um Haustiere (und ihre Besitzer) zu kümmern.

Tierärzte sind gehoben, um sich um Haustiere (und ihre Besitzer) zu kümmern.

Als Allegra Brochin und ihr Freund letztes Jahr Sprinkles, einen lebhaften weißen Malteser, adoptierten, machten sie sich daran, Haustierpflege …


Als Allegra Brochin und ihr Freund letztes Jahr Sprinkles, einen lebhaften weißen Malteser, adoptierten, machten sie sich daran, Haustierpflege zu finden. “Ich habe sofort angefangen zu suchen”, sagte Frau Brochin, 23, die als Kommunikationskoordinatorin für Michael Kors in New York arbeitet. Sie. . .
Erdeundleben. com

Als Allegra Brochin und ihr Freund letztes Jahr Sprinkles, einen lebhaften weißen Malteser, adoptierten, machten sie sich daran, Tierpflege zu finden.

“Ich habe sofort angefangen zu suchen”, sagte Frau Brochin, 23, die als Kommunikationskoordinatorin für Michael Kors in New York arbeitet.

Sie sah Anzeigen für Bond Vet in ihrem Instagram-Feed auftauchen, und als sie Sprinkles für ihre Aufnahmen aufnahm, war sie vom Erscheinungsbild der Klinik überzeugt, „besonders wenn es sich um ein Haustier handelt, das Ihnen wichtig ist und für das Sie sich verantwortlich fühlen ,” Sie sagte.

Frau Brochin ist nicht allein in ihrer Hingabe an ihr Pandemie-Haustier. Laut der American Pet Products Association haben von März bis Dezember letzten Jahres mehr als 12,6 Millionen Haushalte Tiere adoptiert, was zu einer Steigerung der Besuche und Einnahmen in Tierarztpraxen beigetragen hat, da neue Besitzer Haustiere zu ihrer ersten Untersuchung aufgenommen haben.

Die gestiegene Nachfrage nach Veterinärdienstleistungen hat Investoren und andere auf den Markt gebracht. Vermieter – die zuvor möglicherweise Mieter verschmäht hatten, die mit unangenehmen Gerüchen und Lärm in Verbindung gebracht wurden – können nach einem Jahr, in dem die Tierärzte ihre Miete bezahlten, während andere Unternehmen ins Hintertreffen gerieten, leichter an die Kliniken vermietet werden. Und Architekturbüros, die sich auf die Gestaltung von Tierarztpraxen spezialisiert haben, sind beschäftigter als je zuvor.

Technisch versierte Start-ups wie Bond Vet versprechen eine Neuerfindung des Erlebnisses mit Telefon-Apps, Telemedizin rund um die Uhr und Boutiquen, in denen Erfrischungen (für Tierhalter) zu LaCroix und kaltem Gebräu angeboten werden.

Allegra Brochin mit ihren Maltesern Sprinkles in ihrem Haus in Manhattan. Sie sagte, sie sei vom Erscheinungsbild ihrer Tierklinik Bond Vet überzeugt. Gutschrift. . . Brittainy Newman für die New York Times

Das Geschäft mit Heimtierpflege erlebt einen Wachstumsschub: Morgan Stanley prognostizierte, dass es sich im Jahr 2030 um eine Branche von 275 Milliarden US-Dollar handeln wird, gegenüber 100 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019, wobei die Tierpflege im nächsten Jahrzehnt das am schnellsten wachsende Segment sein wird.

“Vor zehn Jahren gab es einen Babyboom”, sagte Arash Danialifar, Geschäftsführer der GD Realty Group, einem kalifornischen Unternehmen, das Flächen an ein Veterinär-Start-up vermietet hat, über die Verbreitung von Geschäften, in denen Kindermode verkauft wird. “Jetzt dreht sich alles um Haustiere. ”

Start-ups machen weniger als 1 Prozent der mehr als 28.000 Tierarztpraxen im ganzen Land aus, aber sie wachsen schnell.

In New York gab Small Door Veterinary kürzlich bekannt, dass es 20 Millionen US-Dollar gesammelt hat und plant, bis 2025 von einem einzigen Standort auf 25 zu steigen. Das Unternehmen arbeitet nach einem Mitgliedschaftsmodell mit Telemedizin rund um die Uhr und Wartebereichen mit gewölbten, mit weißer Eiche getäfelten Bereichen Nischen, in denen Besitzer und ihre Haustiere vor Terminen einen intimen Ort zum Entspannen finden. Die von Alda Ly Architecture entworfenen Kliniken sind gemietete Ladenfronten mit einer Fläche von 2.000 bis 3.000 Quadratmetern und kosten etwa 1 Million US-Dollar für die Ausstattung, sagte Josh Guttman, Mitbegründer und Geschäftsführer von Small Door.

Bond Vet, ein weiteres New Yorker Start-up, orientiert sich an CityMD-Kliniken. Das Unternehmen hat kürzlich 17 Millionen US-Dollar gesammelt und verfügt nun über sechs Büros, darunter den ersten Vorort in Garden City auf Long Island.

Bozeman, ein Bernedoodle, bereitet sich auf die Kastration in Modern Animal vor, einer Veterinärklinik mit Sitz in Los Angeles. Gutschrift. . . Rozette Rago für die New York Times

Und in Los Angeles hat Modern Animal, ein weiteres Unternehmen mit Sitz in der Mitgliedschaft, ein Büro in einem High-End-Einkaufsviertel in West Hollywood. Bis zum Jahresende sollen drei weitere in der Stadt und bis 2022 ein Dutzend Kliniken in Kalifornien hinzukommen , sagte der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, Steven Eidelman.

Der Warteraum in der Tierklinik Modern Animal in Los Angeles. Gutschrift. . . Rozette Rago für die New York Times
Modern Animal möchte bis 2022 ein Dutzend Kliniken in Kalifornien hinzufügen. Gutschrift. . . Rozette Rago für die New York Times

“Ich glaube nicht, dass ich als Vermieter vor 15 Jahren zu einer Tierklinik ermutigt worden wäre, aber heute würde ich das tun”, sagte Danialifar von GD Realty, dem Vermieter von Modern Animal in West Hollywood.

Die Start-ups scheinen in der Lage zu sein, Millennials anzusprechen, die während der Pandemie die Mehrheit der neuen Tierhalter ausmachten. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage besitzen 76 Prozent der Millennials Haustiere, und sie geben großzügig für ihre Gebühren aus.

Pilz, ein Pudel, der bei Modern Animal untersucht wird. Morgan Stanley prognostizierte, dass die Tierpflege im Jahr 2030 eine Branche von 275 Milliarden US-Dollar sein wird. Gutschrift. . . Rozette Rago für die New York Times

Rebecca Hilton, 34, die in Santa Monica, Kalifornien, lebt, kam im vergangenen Jahr zu Modern Animal, nachdem sie zwei Kätzchen, Pinot und Lula, adoptiert hatte, und nutzte die App des Unternehmens, um mit dem Büro zu kommunizieren. Sie hat per Video-Chat mit dem Arzt gesprochen und die App verwendet, um Fragen zu stellen und Fotos zu senden.

„Ich habe vielleicht um 2 Uhr angerufen. m. Einmal, als sich eine der Katzen komisch verhielt “, sagte sie. “Es ist hilfreich, nicht jedes Mal hineingehen zu müssen. ”

Das Gesundheitssystem für Haustiere entwickelt sich auf andere Weise weiter, die die menschliche Gesundheitsversorgung widerspiegeln. Meridian Veterinary Real Estate, ein Entwickler, der 2016 in Dallas gegründet wurde, baut Tierkliniken mit einer Fläche von 10.000 bis 25.000 Quadratmetern mit Abteilungen für Chirurgie, Onkologie, Innere Medizin und andere Fachgebiete – oft ausgestattet mit Geräten für X- bis zu 10 Millionen US-Dollar für Dinge wie X- Strahlen, CT-Scans und MRTs.

Solche Entwickler arbeiten mit Architekturbüros zusammen, die sich mit Tierarztdesign auskennen, darunter Rauhaus Freedenfeld & Associates, das doppelt so viele Neugeschäfte tätigt wie vor der Pandemie, sagte Warren Freedenfeld, Principal des Unternehmens.

Sein Unternehmen und andere entwerfen Innenräume mit Materialien, die Geräusche absorbieren – sowohl hochfrequent (Heulen) als auch niederfrequent (Bellen) – und ohne freistehende Säulen oder scharfe Ecken, die einen Hund zum Heben eines Beins einladen könnten. Kliniken sind so konzipiert, dass sie mit beruhigenden Farben und häufig getrennten Zonen für Katzen und Hunde „angstfrei“ sind.

Obwohl es derzeit möglicherweise eine Vielzahl von Aktivitäten gibt, haben sich Veterinärimmobilien seit Jahrzehnten weiterentwickelt.

Traditionell besaßen Tierärzte ihre eigene Praxis sowie das Gebäude, in dem sie untergebracht waren – oft ein echtes Haus. Dies begann sich in den 1980er und 1990er Jahren mit dem Aufkommen von Unternehmen, so genannten Konsolidierern, zu ändern, die anfingen, Tierarztpraxen aufzukaufen, die von der Stabilität der Unternehmen angezogen wurden. Die Unternehmen, die häufig durch Private Equity oder andere Investmentfonds unterstützt werden, übernehmen in der Regel Back-Office-Funktionen wie die Gehaltsabrechnung und die Bestellung von Verbrauchsmaterialien und überlassen die klinische Seite der Praxis den Tierärzten.

Rund 25 Prozent der Tierarztpraxen wurden „an Unternehmen verkauft“, sagte Karen E. Felsted, eine Veterinärberaterin. Einige Konsolidierer besitzen Hunderte von Tierkliniken – “die McDonalds des Tierarztes”, sagte Brian Wine, Gründer und Geschäftsführer der Wine Group, einer Maklerfirma, die sich auf veterinärmedizinische Immobilien spezialisiert hat.

Die meisten Konsolidierer waren jedoch nicht an den tatsächlichen Gebäuden interessiert. Die Tierärzte wurden so zu Vermietern, erhielten Mieteinnahmen von den Unternehmensgruppen und behielten die Möglichkeit, ihre Gebäude im Ruhestand an Mitarbeiter zu verkaufen.

Jetzt haben die Tierärzte jedoch andere Möglichkeiten für ihre Eigenschaften.

Einige Private-Equity-Unternehmen und Immobilieninvestmentfonds haben Abteilungen, die sich mit veterinärmedizinischen Immobilien befassen. Und zunehmend entstehen Unternehmen, die sich diesem Thema widmen.

Dr. Richard Borecky (links) und Anthony Nuñez, ein Tierarzt, untersuchen einen Hund im CountryChase Veterinary Hospital in Tampa, Florida. Gutschrift. . . Octavio Jones für die New York Times
Terravet Real Estate Solutions besitzt das Gebäude des CountryChase Veterinary Hospital. Gutschrift. . . Octavio Jones für die New York Times
Aber die American Veterinary Group, die Praktiken im ganzen Süden betreibt, besitzt das Geschäft. Gutschrift. . . Octavio Jones für die New York Times

Terravet Real Estate Solutions wurde 2016 gegründet und besitzt heute mehr als 100 Gebäude in 30 Bundesstaaten, von denen viele im Besitz von Konsolidierern sind. Zum Beispiel besitzt Terravet das Gebäude, in dem das CountryChase Veterinary Hospital in Tampa, Florida, untergebracht ist, und die American Veterinary Group, die Praxen im Süden betreibt, besitzt das Unternehmen.

Hound Properties wurde vor zwei Jahren gegründet und hat Gebäude mit einem von Investoren unterstützten Fonds gekauft. Und Vetley Capital, das in diesem Jahr gegründet wurde, verfügt über ein Portfolio von 20 Gebäuden in neun Bundesstaaten, von denen die meisten eher klein sind. Sie reichen von 2.500 bis 4.000 Quadratfuß und kosten rund 1 Million US-Dollar, sagte Zach Goldman, Gründer und Präsident des Unternehmens.

Der Preis für Immobilien ist gestiegen, aber die Renditen sind im Allgemeinen bescheiden. “Es ist das ultimative langsame und stetige Einkommen”, sagte Tripp Stewart, Mitbegründer und Geschäftsführer von Hound Properties, der auch praktizierender Tierarzt ist.

Trotz des Interesses gibt es Hindernisse für die Eröffnung von Tierkliniken. Zoning begrenzt manchmal ihre Standorte. In Pasadena, Kalifornien, musste GD Realty eine Änderung der Zonen für Modern Animal beantragen.

Da sich solche Unternehmen um Tierärzte drehen, die aufgrund der Expansion von Veterinärunternehmen gefragt sind, gibt es laut der American Veterinary Medical Association in einigen Teilen des Landes einen Mangel an Tierärzten.

Rose bei Modern Animal. Start-ups machen weniger als 1 Prozent der mehr als 28.000 Tierarztpraxen im ganzen Land aus, aber sie wachsen schnell. Gutschrift. . . Rozette Rago für die New York Times

Die Verbesserungen in den Tierarztpraxen richten sich daher nicht nur an Haustiere und deren Besitzer, sondern auch an die Ärzte selbst, die wählen können, wo sie arbeiten möchten.

„Früher war es ein Familienarzt, der in einem alten Haus in einer Küche arbeitete, als Sie zu einem Tierarzt gingen“, sagte Dr. Stewart. “Heute werden Sie keine neuen jungen Tierärzte in ein altes Haus locken. ”

Sosyal Medyada Paylaşın:
Etiketler:
es Haustier sie Tierarzt wer

Düşüncelerinizi bizimle paylaşırmısınız ?

Yorum yazmak için giriş yapmalısın